FC Bayern News

Torgefährlicher Mittelfeldspieler: Leon Goretzka weckt Erinnerungen an Michael Ballack

Leon Goretzka
Foto: Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images

Mit seinen beiden Toren im gestrigen Qualifikationsspiel gegen Nordirland war Leon Goretzka neben Serge Gnabry maßgeblich an dem 6:1-Kantersieg der deutschen Nationalelf gegen Nordirland beteiligt. Der 24-jährige Profi vom FC Bayern hat bei Bundestrainer Joachim Löw einen bleibenden Eindruck hinterlassen und weckt mit seiner Torgefährlichkeit Erinnerungen an Ex-Nationalspieler und Bayern-Profi Michael Ballack.

Nach einem verkorksten Saisonstart, der durch zahlreiche Verletzungen geprägt war, lief es in den vergangenen Wochen deutlich besser für Leon Goretzka. Der 24-jährige Mittelfeldspieler hat sowohl beim FC Bayern, aber auch bei der deutschen Nationalmannschaft zuletzt gezeigt, was ihn so einzigartig macht. Goretzka gehört laut Bundestrainer Joachim Löw zu den torgefährlichsten Mittelfeldspielern in der Bundesliga und weckt damit Erinnerungen an ehemaligen Bayern-Profi Michael Ballack.

Löw schwärmt von Goretzka: Er ist unberechenbar

Embed from Getty Images

Der 6:1-Kantersieg der DFB-Elf gegen Nordirland wurde zu einer echten „Bayern-Show“. Serge Gnabry und Leon Goretzka erzielten gestern Abend zusammen insgesamt fünf Treffer und waren damit maßgeblich an dem Sieg beteiligt. Vor allem Goretzka konnte in der den beiden Qualifikationsspielen gegen Weißrussland und Nordirland ordentlich Eigenwerbung betreiben. Mit 3 Toren in 2 Spielen hat dieser zum wiederholten Male bewiesen, dass er extrem torgefährlich ist. Auch Bundestrainer Joachim Löw sprach Goretzka nach dem Spiel ein Sonderlob aus: „Leon hat gezeigt, welche Fähigkeiten er hat. Leon kommt häufig zum Abschluss. Er geht vorne rein, ist ein torgefährlicher Mittelfeldspieler. Das macht ihn unberechenbar.“

Goretzka ist ein klassischer „Box to Box“-Spieler, der in jedem Spiel viele „Kilometer frisst“. Was ihn jedoch so besonders macht, ist sein Torinstinkt und Abschluss. Goretzka kommt dabei vor allem „aus der Tiefe“ und stößt immer wieder in die freien Räume auch, auch in den gegnerischen Strafraum wenn sich die Gelegenheit bietet. Wahrend sein Teamkollegen wie Toni Kroos oder Julian Brandt ihre Stärken eher mit dem Ball am Fusss in kontrollierten Situationen haben, sorgt Goretzka hingegen mit seinen Läufen für stets für Chaos in der gegnerischen Ordnung.

Aufgrund seiner Spielweise und vor allem Torgefährlichkeit wurde Goretzka in der Vergangenheit immer wieder mit Michael Ballack verglichen. Mit seinen jüngsten Auftritten hat der gebürtige Bochumer gezeigt, dass es durchaus in der Lage ist in diese großen Fußstapfen zu treten.