FC Bayern News

Hansi Flick über die Rolle von Jerome Boateng: „Er muss sich jeden Tag beweisen“

Jerome Boateng
Foto: DANIEL ROLAND/AFP via Getty Images

Durch seine rote Karte gegen Eintracht Frankfurt ist Jerome Boateng derzeit zum zuschauen verdammt. Der 31-jährige Abwehrspieler hatte bisher noch keine Gelegenheit sich unter Interimscoach Hansi Flick zu beweisen. Dieser betonte zwar, dass Boateng nach wie vor eine Chance hat, er mit dem aktuellen Innnenverteidiger-Duo David Alaba und Javier Martinez sehr zufrieden ist. Laut Flick muss sich Jerome Boateng jeden Tag im Training neu beweisen und zeigen.

Während Thomas Müller, Javier Martinez, Leon Goretzka und Alphonso Davies zu den großen Gewinnern unter Hansi Flick zählen, hat Jerome Boateng bis dato noch nicht wirklich vom Trainerwechsel beim FC Bayern profitiert. Der 31-jährige hat sich ausgerechnet kurz vor dem Kovac-Aus eine rote Karte in der Bundesliga eingefahren und musste bereits beim 4:0-Heimerfolg gegen den BVB zuschauen und wird auch beim morgigen Gastspiel in Düsseldorf fehlen.

Interimscoach Hansi Flick setzt in der Innnenverteidigung derzeit auf David Alaba und Javier Martinez und sieht eigenen Aussagen zufolge keinen Grund einen Wechsel vorzunehmen. Boateng muss sich laut Flick „über das Training beweisen“.

Flick über die aktuelle Bayern-Defensive: „Die Viererkette hat es die beiden Spiele gut gemacht“

Embed from Getty Images

Auch wenn sich Hansi Flick auf der heutigen Abschluss-PK vor dem Gastspiel in Düsseldorf nicht explizit über seine Startelf geäußert hat, deutete der 54-jährige FCB-Cheftrainer an, dass es keinen wirklich Grund gibt die Mannschaft im Vergleich zu den Spielen vor der Länderspielpause zu verändern. Vor allem in der Defensive wird es Flick wohl erneut auf die „ungewöhnliche“ Viererkette Pavard, Alaba, Martinez und Davies setzen, was primär daran liegt, dass er aufgrund der zahlreichen Ausfälle kaum Alternativen hat.

Trotz der anhaltenden personellen Sorgen in der Defensive, gibt auch positive Entwicklung in der Bayern-Defensive. Mit David Alaba hat Flick einen neue „Abwehrchef“ erhalten. Der Östereicher bekam vor dem Düsseldorf-Spiel nochmals ein Sonderlob von Flick: „David Alaba hat gegen Dortmund in der Abwehrmitte ein sensationelles Spiel gemacht – nicht nur defensiv, sondern offensiv. Er hat die Mannschaft von hinten raus geführt, deswegen ist er für uns auf dieser Position sehr wichtig.“

Während Alaba und Martinez derzeit gesetzt sind, muss Jerome Boateng, wie bereits unter Kovac, um einen Platz bei den Bayern kämpfen. Auch wenn Flick dem ehemaligen deutschen Weltmeister eine gute Arbeitsmoral bestätigt hat, ist der 31-jährige derzeit außen vor bei ihm: „Wir haben hier Trainingseinheiten auf hohem Niveau gehabt. Alle haben gut trainiert, auch Jerome Boateng. Er muss sich jeden Tag zeigen und beweisen.“