Champions League

Bayern jagen gegen Belgrad neuen CL-Rekord

Hansi Flick
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Den FC Bayern erwartet heute Abend eine hitzige Partie bei Roter Stern Belgrad in der UEFA Champions League. Die Münchner reisen nach den letzten Auftritten in der Fussball Bundesliga voller Selbstbewusstsein in die serbische Hauptstadt und wollen dort den fünften Vorrundensieg in Folge einfahren. Auch wenn das Weiterkommen in der Königsklasse bereits gesichert ist, jagen Manuel Neuer & Co. einen CL-Rekord, den bis dato noch keine deutsche Mannschaft erreicht hat.

Mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen hat der FC Bayern sich bereits vorzeitig für das Achtelfinale in der UEFA Champions League qualifiziert. Dennoch sind die Bayern total motiviert für das heutige CL-Auswärtsspiel gegen Roter Stern Belgrad. Nicht nur Interimscoach Hansi Flick möchte seine Siegesserie weiter ausbauen, auch die Bayern-Profis jagen einen neuen CL-Rekord. Sollte man gegen Belgrad und Tottenham gewinnen, wäre man die erste deutsche Mannschaft in der Geschichte der Königsklasse, die alle sechs Gruppenspiele für sich entscheiden konnte. Bislang gelang dies nur Real Madrid (2x), dem FC Barcelona, Paris Saint-Germain, dem AC Mailand und Spartak Moskau.

Rummenigge vor dem CL-Spiel in Belgrad: „Wir haben jetzt eine einmalige Chance“

Foto: fcbayern.com

Mit dem Erreichen der K.o.-Phase hat der FC Bayern bereits vor knapp drei Wochen seine Pflicht erfüllt, nun steht die Kür an. Ein Sieg gegen Roter Stern Belgrad würde den ersten Platz in der Gruppe B bedeuten und damit eine bessere Ausgangslage für das Achtelfinale. Außerdem würde man zum 16. Mal als Gruppenerster weiterkommen, was die zweitbeste Marke in der Königsklasse wäre.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich vor dem Spiel gegen Belgrad wie folgt zu der bayerischen Rekordjagd in der Champions League: „Wir haben jetzt eine einmalige Chance. Es ist noch keiner deutschen Mannschaft gelungen, alle sechs Gruppenspiele zu gewinnen. Das wäre doch auch ein schöner Rekord.“

Hasan Salihamidzic Hasan Salihamidzic zeigte sich am gestrigen Montag vor der Abreise nach Belgrad selbstbewusst: „Wir fahren nach Belgrad, um zu gewinnen.“ Der Sportdirektor warnte jedoch vor der hitzigen Stimmung im „Marakana“ von Belgrad: „Das ist sensationell, die Fans sind wirklich richtig gut, die machen Stimmung. Darauf müssen wir uns einstellen.“