Champions League

Stimmen zum Gala-Auftritt in Belgrad: „Ich bin total happy mit der Leistung“

Hansi Flick und Robert Lewandowski
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Dank eines spektakulären 6:0-Auswärtserfolgs bei Roter Stern Belgrad sicherte sich der FC Bayern bereits am 5. Spieltag der CL-Vorrundenphase den ersten Platz in ihrer Gruppe. Man of the Match auf Seiten der Münchner war Stürmer Robert Lewandowski der einein Viererpack erzielte. FCB-Cheftrainer Hansi Flick zeigte sich nach dem Spiel „happy“ mit der Leistung seiner Mannschaft.

Der FC Bayern marschiert weiter und baut seine Siegesserie unter Interimscoach Hansi Flick weiter aus. Der 54-jährige hat sein viertes Spiel in Folge gewonnen, erneut ohne Gegentreffer. Flick zeigte sich nach dem Spiel hoch zu frieden, vor allem mit dem Auftritt in der zweiten Halbzeit: „In der ersten Halbzeit haben wir noch die eine oder andere Chance liegengelassen, aber in der zweiten Hälfte waren wir effizient. Ich bin total happy mit der Leistung. Wir haben sehr guten Fußball gespielt.“

Embed from Getty Images

Laut Flick ist die konsequente Defensivarbeit maßgeblich daran beteiligt, dass die Bayern in der Offensive derzeit so gefährlich sind: „Man merkt ja, dass die Mannschaft auch daran (Verteidigen) Spaß hat. Das ist einfach auch die Basis für das Offensivspiel; dafür, dass wir auch mal etwas ausprobieren und im letzten Drittel mutig sind.“

Für Viererpack-Torschütze Lewandowski gab es zudem ein Sonderlob: „Er ist aktuell auf einem sehr guten Niveau, trainiert überragend und macht einfach die Tore.“

Auch in Belgrad wurde Flick zu seiner Zukunft beim Rekordmeister befragt und in gewohnter Manier wich er der Frage geschickt aus: „Das Wichtigste ist, dass der FC Bayern dauerhaft Erfolg hat. Der Verein muss entscheiden, wie er in Zukunft plant und mit jedem Sieg hat er mehr Zeit. Ich weiß, Fußball ist ein Tagesgeschäft, aber wir genießen aktuell unseren Lauf.“

Lewandowski bleibt bescheiden: „Dass wir gewinnen, ist das Wichtigste“

Embed from Getty Images

Robert Lewandowski war mit seinem Viererpack maßgeblich an dem Gala-Auftritt der Bayern beteiligt. Der Pole zeigte sich nach dem Spiel dennoch gelassen: „Ich freue mich auch, wenn wir 4:0 gewinnen und ich nur eine Vorlage gebe. Dass wir gewinnen, ist das Wichtigste.“