FC Bayern News

Lucas Hernandez hofft auf ein Trainings-Comeback in diesem Jahr

Lucas Hernandez
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Ende Oktober zog sich Lucas Hernandez eine Teilruptur des Innenbandes zu und fällt seitdem aus. Der 23-jährige Franzose wird in diesem Jahr kein Spiel mehr für den FC Bayern absolvieren, hofft jedoch eigenen Aussagen zufolge auf ein Training-Comeback vor dem Jahreswechsel.

Seit mehr als fünf Wochen fällt Lucas Hernandez mittlerweile verletzungsbedingt beim FC Bayern aus. In dieser Zeit hat sich viel getan beim deutschen Rekordmeister. Der 23-jährige Franzose hat noch kein Spiel unter Interimscoach Hansi Flick absolviert, hofft jedoch, dass er in den kommenden knapp zwei Wochen wieder das Training aufnehmen kann. Hernandez hat Ende Oktober beim 3:2-Sieg bei Olympiakos Piräus in der UEFA Champions League eine Teilruptur des Innenbandes erlitten und fällt seitdem aus. Im Gespräch mit der Abendzeitung äußerte sich der Weltmeister nun über seine Comeback-Pläne.

Lucas Hernandez: „Das ist Ziel ist Rückrunden-Vorbereitung voll mitzumachen“

80 Millionen Euro hat der FC Bayern vergangenen Sommer an Atletico Madrid gezahlt um sich die Dienste von Lucas Hernandez zu sichern. Der Franzose ist damit der teuerste Neueinkauf in der Geschichte des FCB. In der laufenden Saison hat dieser bis dato nur neun Pflichtspiele für die Münchner absolviert, bis ihn die schwere Knieverletzung außer Gefecht gesetzt hat. Laut Hernandez ist die Leidenszeit aber bald zu Ende: „Es geht mir immer besser. Ich bin jetzt noch etwa zehn Tage von der Mannschaft weg, dann möchte ich langsam wieder einsteigen“.

Ein zu frühes Comeback möchte der Defensiv-Allrounder jedoch nicht forcieren: „Mein Ziel ist, die Rückrunden-Vorbereitung komplett mitzumachen und bis Mitte oder Ende Januar wieder mit der Mannschaft anzugreifen.“