FC Bayern eSports

Offiziell: FC Bayern steigt in den eSport ein und nimmt an der eFootball.Pro League von KONAMI teil

Offiziell: FC Bayern steigt in den eSport ein und nimmt an der eFootball.Pro League von KONAMI teil
Foto: FC Bayern

Vergangene Woche hatte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge den FCB-Einstieg in den eSport bereits angekündigt und seit heute ist es nun offiziell. Der deutsche Rekordmeister nimmt an der eFootball League 2019/20 von Spielehersteller Konami teil. Die drei Spanier Alejandro Alguacil Segura, Miguel Mestre Oltra und Jose Carlos Sanchez Guillen bilden gemeinsam mit Coach Matthias Luttenberger das erste offizielle eSport-Team des FC Bayern.

Lange Zeit hatte sich Uli Hoeneß gegen einen Einstieg in den eSport gewährt und die „digitale Sportart“ als „totalen Schwachsinn“ bezeichnet, doch wie der FC Bayern heute bekannt gab, wird man zukünftig erstmals im eSports im Bereich Fussballsimulation aktiv werden. Der deutsche Rekordmeister wird mit einem eigenen eSports-Team an der eFootball.Pro League teilnehmen. In der eFootball League trifft der FCB unter anderem auf Vereine wie den FC Barcelona, Manchester United, Juventus Turin und den FC Arsenal. Zudem ist auch der Bundesligist FC Schalke 04 am Start.

Rummenigge über den Einstieg in den eSport: „Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden“

Im Rahmen einer offiziellen Pressemitteilung äußerte sich Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge wie folgt zu dem eSport-Einstieg der Bayern: „KONAMI, unser Partner für Fußballsimulationsspiele, gibt heute den Startschuss für KONAMIs eFootball.Pro League. Der FC Bayern wird in Zusammenarbeit mit seinen Partnern Telekom, Allianz und Siemens mit einer eigenen Mannschaft an dieser Liga teilnehmen. Wir haben uns ganz bewusst dazu entschieden, im Bereich Esports auf Fußballsimulationsspiele zu setzen.“ Rummenigge freut sich auf die Duelle gegen andere Klubs aus ganz Europa: „Wir freuen uns schon sehr auf die Duelle gegen andere europäische Top-Teams wie den FC Barcelona, Manchester United oder Juventus Turin.“

Da die eFootball.Pro League bereits am 14. Dezember in die neue Saison startet, hat der FC Bayern zeitgleich sein neu gegründetes Team präsentiert. Der Österreicher Matthias Luttenberger wird als Trainer die drei eSport-Profis Miguel Mestre Oltra, Alejandro Alguacil Segura und Jose Carlos Sánchez Guillén coachen.

Insgesamt zehn Teams treffen von Dezember 2019 bis April 2020 in einem Best-of-Two-Modus in Barcelona aufeinander, nach der darauffolgenden K.o.-Runde findet das große Finale im Sommer 2020 statt. Anders als bei der virtuellen Bundesliga der DFL, wird in der internationalen eFootball.Pro League von KONAMI die Fussballsimulation „Pro Evolution Soccer“ gespielt.