Transfers

Medien: FC Bayern nimmt schottisches Offensiv-Talent Kai Kennedy ins Visier

Kai Kennedy
Foto: MacNicol/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Bayern intensiv mit dem schottischen Offensiv-Talent Kai Kennedy. Der 17-jährige Linksaußen steht derzeit bei den Glasgow Rangers unter Vertrag. Neben den Bayern soll Kennedy auch bei Manchester City und dem AS Rom im Gespräch sein.



Der Name Kai Kennedy dürfte den wenigstens Bayern-Fans etwas sagen, in der Scouting-Abteilung des FCB hingegen ist der 17-jährige Offensivspieler scheinbar ein Dauerthema. Laut dem „Daily Record“ haben die Münchner großes Interesse an dem vielversprechenden Nachwuchstalent.

Wettbuhlen Kennedy: Bayern möchte Manchester City und AS Rom ausstechen

Ausgebildet in der Jugend der Glasgow Rangers schaffte Kennedy im vergangenen Sommer den Sprung in die zweite Mannschaft des schottischen Traditions-Klubs und trainiert bereits regelmäßig unter Steven Gerrard bei den Profis mit. Sein Debüt in der ersten Mannschaft steht jedoch noch aus. Kennedy soll bei mehreren europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel stehen, neben den Bayern wird auch Manchester City und dem AS Rom ein gewisses Interesse nachgesagt.

Vertraglich ist der schottische U19-Nationalspieler noch bis 2021 an die Rangers gebunden. Aus Sicht der Bayern wäre der Linksaußen sicherlich primär eine Investition für die Zukunft und kein Spieler, der auf Anhieb den Durchbruch bei den Profis anpeilt. Zumal die Münchner auf Linksaußen personell bereits ganz gut besetzt sind.