FC Bayern News

Joshua Kimmich zeigt sich vor der CL-Auslosung selbstbewusst: „Wir sind der Favorit“

Joshua Kimmich
Foto: Michael Regan/Getty Images

Der FC Bayern hat mit sechs Siegen aus sechs Spielen einen eindrucksvollen Lauf in der CL-Gruppenphase hingelegt und geht voller Selbstbewusstsein in die bevorstehende K.o.-Phase in der Königsklasse. Im Achtelfinale könnte es zu einem Kracherduell kommen geben. Für Joshua Kimmich kein Problem, der Defensiv-Allrounder sieht den FCB gegen jeden möglichen Gegner als Favoriten.



Nach der Gruppenphase ist vor der K.o.-Runde! Am kommenden Montag steht die Achtelfinal-Auslosung in der UEFA Champions League an. Während die Bayern-Fans gebannt darauf warten den kommenden CL-Gegner des deutschen Rekordmeisters zu erfahren, zeigen sich die Profis vor der Auslosung gelassen. Allen voran Joshua Kimmich, der FCB-Dauerbrenner sieht die Bayern mit Blick auf die K.o.-Phase bestens vorbereitet.

Kimmich zeigt sich selbstbewusst vor der CL-Auslosung

Mit dem Rekord von sechs Siegen aus sechs Gruppenspielen und einem Torverhältnis von +19 hat der FC Bayern in der laufenden CL-Saison rin echtes Ausrufezeichen in Fussball-Europa gesetzt! Die starken Leistungen haben nicht nur Fans und Experten überzeugt, sondern auch das Selbstbewusstsein der Flick-Elf spürbar erhöht. Manuel Neuer & Co. brennen darauf das Achtelfinal-Aus aus der Vorsaison gegen den FC Liverpool wettzumachen.

Embed from Getty Images

Vor der Saison gehörte der FCB nicht zwangsläufig zum engeren Favoritenkreis in der Königsklasse, dies hat sich mittlerweile verändert. Laut Kimmich haben die Bayern gezeigt, dass man spielerisch in der Lage ist gegen alle Top-Teams mitzuhalten: „Der Rekord ist jetzt eher zweitranging, aber dass wir alle Spiele gewinnen konnten, zeigt schon, dass wir eine hohe Qualität haben.“

Obwohl die Bayern als Gruppensieger und gesetztes Team in der bevorstehende Auslosung gehen, könnten im Achtelfinale einige Kracher auf Hasni Flick und sein Team zukommen. Unter anderem sind Aufeinandertreffen mit Real Madrid, Atlético Madrid oder dem FC Chelsea möglich, die in ihrer Gruppen allesamt nur Zweiter wurden.

Für Kimmich ist es vollkommen egal wen die Bayern am Montag zugelost bekommen. Der 24-jährige betonte nach dem Tottenham-Spiel, dass man mit den bisher gezeigten Leistungen gegen alle Teams favorisiert ist: „Mal schauen, was kommt. Es gibt schon noch ein, zwei namhafte Gegner, aber trotzdem: Egal, wen wir da ziehen. Wenn wir in einer normalen Verfassung sind, gehen wir als Favorit ins Spiel.“