Champions League

Plant der FC Chelsea eine Transferoffensive im Winter?

Frank Lampard
Foto: Clive Brunskill/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge plant Bayerns kommender Champions League-Gegner, der FC Chelsea, eine große Transferoffensive im Winter. Laut dem englischen „Telegraph“ stehen Teammanager Frank Lampard bis zu 180 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung.



Der FC Chelsea war einer der wenigen englischen Top-Klubs die im vergangenen Sommer keine neuen Spieler verpflichtet hat. Dies lag jedoch weder daran, dass der Verein dies wollte, noch dass es an den entsprechenden finanziellen Mitteln fehlte. Die Blues durften schlichtweg aufgrund einer FIFA-Sperre keine neue Profis unter Vertrag nehmen.

Erst vor kurzem wurde die ursprüngliche Sperre bis zum Sommer 2020 aufgehoben, so dass die West Londoner bereits in der kommenden Winterpause wieder aktiv werden können auf dem Transfermarkt. Englischen Medienberichten zufolge wird man diese Gelegenheit nutzen.

Chelsea plant Verstärkungen in nahezu allen Mannschaftsteilen

In der englischen Premier League liegt der FC Chelsea derzeit nur auf dem vierten Rang und hat bereits satte 20 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Liverpool. Vier der letzten fünf Spiele hat man verloren und die Verantwortlichen wollen dem sportlichen Misserfolg mit finanziellen Mitteln entgegenwirken.

Embed from Getty Images

Die größten Baustellen hat Chelsea laut dem „Telegraph“ im Tor und in der Defensive. Kurisoserweise hatte man erst im 2018 knapp 80 Millionen Euro für den 25-jährige Basken Kepa ausgeben. Doch der Spanier konnte bisher alles andere als überzeugen und soll in der Rückrunde neue Konkurrenz erhalten. Kepa kassierte in der laufenden Saison 37 Tore und hielt nur 56 Prozent aller Schüsse, die auf seinen Kasten kamen. Damit hat er den zweitschlechtesten Wert der gesamten Liga.

In der Defensive soll Ben Chilwell mehr Stabilität bringen. Der 22-jährige Linksverteidiger steht aktuell beim Ligakonkurrenten Leicester City unter Vertrag und ist so etwas wie der Shooting Star in der PL. Der 22-jährige schaffte vor kurzem unter anderem den Sprung in die englische Nationalmannschaft.

Auch in der Offensive könnten die Blues im Winter unter Umständen nochmals nachlegen. Dabei soll man vor allem großes Interesse an einem Bundesliga-Trio haben. Jadon Sancho, Timo Werner und Leon Bailey wurden zuletzt alle samt mit Chelsea in Verbindung gebracht. Komplettiert wird das Kandidatenfeld durch den Ex-Bundesliga-Profi Ousmane Dembele vom FC Barcelona.

Es wird spannend zu sehen wen der FC Chelsea im Winter verpflichtet. In München wird man die Aktivitäten des kommenden Achtelfinal-Gegners sicherlich ganz genau beobachten.