Transfers

FC Bayern bekommt namenhafte Konkurrenz im Rennen um Joao Cancelo

Joao Cancelo
Foto: Richard Heathcote/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge hat der FC Bayern großes Interesse an Joao Cancelo von Manchester City. Der 25-jährige Portugiese soll demnach als neuer Rechtsverteidiger bereits im kommenden Winter nach München wechseln. Laut der spanischen „AS“ bekommt der FCB nun jedoch namenhafte Konkurrenz im Rennen um Joao Cancelo.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger ist. Während Benjmanin Pavard in der Rückrunde vermehrt in der Innenverteidigung spielen soll, braucht Hansi Flick Stamm-Rechtsverteidiger Joshua Kimmich im defensiven Mittelfeld.

Neben Benjamin Henrichs vom AS Monaco, soll auch Joao Cancelo vom englischem Meister Manchester City eine Option für den deutschen Rekordmeister sein. Während bei Henrichs Ligakonkurrenten RB Leipzig mitmisch, bekommt der FCB nun auch bei Cancelo Konkurrenz. Der FC Valencia soll ebenfalls großes Interesse an dem Portugiesen haben.

Setzt sich der FC Bayern im Transfer-Poker um Cancelo durch?

Embed from Getty Images

Wie die spanische Sportzeitung “AS” berichtet, hat der Champions League-Achtelfinalist Valencia seine Fühler nach Cancelo  ausgestreckt. Der 25-Jährige Außenverteidiger stand bereits einst bei den Spaniern unter Vertrag, wechselte 2018 nach einer Leihe zu Inter Mailand schliesslich zu Juventus Turin. Erst vergangenen Sommer folgte dann der Transfer zu Manchester City.

Der portugiesische Nationalspieler kommt in der laufenden Saison auf 15 Einsätze für die Skyblues, kurioserweise setzt Pep Guardiola nur in der Champions League auf ihn als Stammkraft. In der Premier League sitzt Cancelo meist auf der Bank. Mit Blick auf die bevorstehende EM 2020, möchte der Rechtsverteidiger mehr Einsatzeiten erhalten und soll dementsprechend offen sein für einen Wechsel im Winter.