FC Bayern News

Feiert Thomas Müller bei Olympia 2020 sein Comeback in der Nationalmannschaft?

Thomas Müller
Foto: Foto: ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images

Feiert Thomas Müller ein Comeback in der deutschen Nationalmannschaft? Aktuellen Medienberichten zufolge könnte der FCB-Stürmer bei den Olympischen Spielen diesen Sommer in Tokio erneut das DFB-Trikot tragen. Laut dem „kicker“ ist Müller eine ernsthafter Kandidat für U21-Coach Stefan Kuntz, der die deutsche Auswahl zu Olympia 2020 führen wird.

Im November 2018 hat Thomas Müller sein letztes Länderspiel für die deutsche Nationalmannschaft absolviert. Wenige Monate später wurde der Bayern-Profi von Bundestrainer Joachim Löw auf der DFB-Auswahl aussortiert. Der Weltmeister von 2014 zeigte sich nach der „Ausbootung“ sichtlich enttäuscht über die Entscheidung von Löw. Müller kritisierte dabei vor allem die Art und Weise wie man damals mit ihm kommuniziert hat. Offiziell zurückgetreten ist Müller seitdem jedoch noch nicht. Der 30-jährige Stürmer dürfte sich insgeheim sicherlich noch Hoffnungen machen in Sachen DFB-Comeback.

Laut dem „kicker“ könnte Müller diesen Sommer eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft feiern. Das Fachmagazin berichtet, dass U21-Coach Stefan Kuntz mit dem Gedanke spiele Müller zu Olympia 2020 mitzunehmen.

Springt Müller noch auf den Olympia-Zug auf?

Embed from Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte darüber welche erfahrenen Profis für Deutschland bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio ran dürfen. Neben U21-Spielern darf Olympia-Coach Kuntz auch drei Spieler in seinen Kader berufen, die älter sind als 23 Jahre. Die Liste an potenziellen Kandidaten ist lang: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Kevin Volland (Bayer Leverkusen), Davie Selke (Hertha BSC), Maximilian Eggestein (Werder Bremen) und aktive DFB-Auswahlspieler wie Luca Waldschmidt und Robin Koch (beide SC Freiburg) wurden ebenfalls schon mit einer Olympia-Nominierung in Verbindung gebracht.

Mit 100 Länderspielen (38 Toren) verfügt Müller über die meiste Erfahrung unter den gehandelten Kandidaten und wäre für die junge DFB-Auswahl sicherlich ein geeigneter Leader auf, als auch neben des Platzes. Damit Müller jedoch zu den Olympischen Spieler fahren darf, müsste der FC Bayern sein Einverständnis geben. Es ist jedoch höchst unwahrscheinlich, dass die Bayern-Verantwortlichen ihrem Spieler solch eine einmalige Chance verwehren.