FC Bayern News

Football Money League: FC Bayern landet in den Top 5

FC Bayern
Foto: Reinaldo Coddou H./Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern gehört zu den umsatzstärksten Fussball-Klubs der Welt. Dies hat das Beratungsunternehmen „Deloitte“ in seiner aktuellen Studie „Football Money League 2020“ nochmals bestätigt. Der deutsche Rekordmeister landete im internationalen Finanz-Ranking auf Rang 4. Angeführt wird die Rangliste vom FC Barcelona.

In Deutschland ist der FC Bayern finanziell betrachtet das Maß aller Dinge, international mischen die Münchner in der Spitzengruppe mit. Das Beratungsunternehmen „Deloitte“ hat zum Jahresbeginn eine Aktualisierung seiner „Football Money League“ veröffentlicht, in der die umsatzstärksten Klubs der Welt für die Saison 2018/19 gerankt werden. Der deutsche Rekordmeister konnte seinen Platz in der Top 5 verteidigen und landete mit einem Umsatz von 660,1 Millionen Euro auf Rang 4, genau wie im Vorjahr. Die Gesamteinnahmen lagen damit knapp 31 Millionen Euro höher als vor einem Jahr (629,2 Millionen).

Erstmals an der Spitze ist der FC Barcelona, der spanische Meister konnte seinen Umsatz von 690 Millionen Euro auf 840 Millionen Euro hochschrauben und verdrängte damit den Erzrivalen Real Madrid (757,3 Mio. Euro) von der Pole Position. Zudem sind die Katalanen der erste Verein weltweit, der die „Schallmauer“ von 800 Millionen Euro Umsatz geknackt hat. Auf Rang liegt Manchester United mit 711.5 Millionen Euro.

Bayern deutlich vor dem BVB und Schalke

Das jährliche Ranking von „Deloitte“ basiert auf den veröffentlichen Jahresabschlüssen der jeweiligen Vereine. Die Besonderheit: Transfererlöse werden bereinigt, so dass keine „Einmaleffekte“ aus Spieler-Verkäufen berücksichtigt werden. Kim Lachmann von der Sport Business Gruppe bei Deloitte betonte, dass vor allem die Themen „Merchandising“ und „Lizenzierung“ eine große Rolle spielen und dies die Hauptgründe sind, warum der FC Barcelona seinen Umsatz im vergangenem Jahr um knapp 150 Millionen Euro steigern konnte: „Barca hat die Zugkraft der eigenen Marke erkannt und kümmert sich nun selbst um Merchandising und Lizenzierung statt wie bisher auf externe Anbieter zu setzen.“

Dominiert wird die Top 10 von Klubs aus der englischen Premier League. Mit Manchester United, Manchester City, dem FC Liverpool, dem FC Chelsea und den Tottenham Hotspur sind insgesamt 5 englische Mannschaften unter den ersten zehn vertreten.

Neben den Bayern sind mit Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 zweit weitere Bundesligisten in den Top 20 vertreten. Der BVB rangiert mit 377,1 Millionen Euro erneut an zwölfter Stelle, Schalke verbesserte sich mit 324,8 Millionen um einen Platz und ist 15.

Die zehn umsatzstärksten Fussball-Klubs der Welt in der Übersicht

Pos. Klub Umsatz in Mio. €
1 FC Barcelona 840, 8
2 Real Madrid 757,3
3 Manchester United 711,5
4 FC Bayern 660,1
5 Paris Saint-Germain 635,9
6 Manchester City 610,6
7 FC Liverpool 604,7
8 Tottenham Hotspur 521,1
9 FC Chelsea 513,1
10 Juventus Turin 459,7