Transfers

Schnappt sich der FC Bayern Thomas Meunier von Paris Saint-Germain im Winter?

Thomas Meunier
Foto: David Ramos/Getty Images

Der FC Bayern ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger. Laut der „Sport BILD“ sind die Verantwortlichen bei französischen Meister Paris Saint-Germain fündig geworden. Thomas Meunier soll demnach eine Option für die Münchner. Der 28-jährige Rechtsverteidiger hat nur noch einen laufenden Vertrag bis zum Ende der Saison beim PSG und wäre damit im Winter günstig zu haben.

„Gut und günstig“, unter diesem Motto sucht der FC Bayern derzeit auf der Winter-Transfermarkt einen neuen Rechtsverteidiger. Laut Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist es im Januar schwer gute Spieler zu verpflichten, vor allem wenn man nicht bereit ist viel Geld auszugeben, so wie der FCB.

Laut der „Sport BILD“ hat der deutsche Rekordmeister mit Thomas Meunier nun einen neuen Kandidaten ins Visier genommen. Der 28-jährige Belgier passt ideal in das Anforderungsprofil der Münchner.

Meunier wäre im Winter günstig zu haben

Embed from Getty Images

Thomas Meunier steht seit 2016 beim französischen Top-Klub unter Vertrag und hat sich dort in den vergangenen Jahren in den „erweiterten Kreis von Stammspielern“ gespielt. Interessant für die Bayern ist vor allem die Tatsache, dass Meunier vertraglich nur noch bis zum Sommer 2020 an Paris gebunden ist. Die kurze Restvertragslauf-Zeit würden einen Transfer im Winter deutlich günstiger machen als bei einem Spieler mit längerer Laufzeit.

Zudem verfügt Meunier über internationale Erfahrung, sowohl mit PSG als auch in der belgischen Nationalmannschaft (40 Länderspiele). Meunier ist mit Ende 20 sicherlich keine dauerhafte Lösung, könnte den Bayern in der Rückrunde dennoch auf Anhieb helfen Joshua Kimmich rechts hinten zu entlassen.