FC Bayern News

Sonderlob für Cuisance: Erhält der FCB-Youngster eine neue Chance in der Rückrunde?

Michael Cuisance
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Sommer-Neuzugang Michael Cuisance musste in den vergangenen Wochen und Monaten viel Kritik einstecken. Der 20-jährige Franzose hat in der Hinrunde nahezu keine Rolle beim FC Bayern gespielt, dies könnte sich in der zweiten Saisonhälfte ändern. Der FCB-Youngster erhielt am Freitag an Sonderlob von Bayern-Trainer Hansi Flick, der in Cuisance einen „Gewinner der Winter-Vorbereitung“ sieht.

Zwei Bundesliga-Einsätze mit insgesamt 30 Minuten hat Michael Cuisance bisher für die Profis des FC Bayern absolviert. Auch wenn der junge Franzose nach seinem Wechsel zum deutschen Rekordmeister im vergangenem Sommer von Fans und Medien kritisiert wurde, hatte Cuisance faktisch kaum Gelegenheiten sich zu zeigen bzw. beweisen.

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der maßgeblich für die Cuisance-Verpflichtung verantwortlich ist, betonte zuletzt, dass der Mittelfeldspieler eine „Investition in die Zukunft“ sei. Deutet man das Sonderlob von Hansi Flick richtig, könnte Cuisance in der Rückrunde eine deutlich größere Rolle spielen als bisher.

Flick über Cuisance: „Wir sind mit der Entwicklung sehr zufrieden“

In den vergangenen Tagen wurde viel über die „Gewinner und Verlierer“ der Winter-Vorbereitung beim FC Bayern gesprochen. Der Name Michael Cuisance tauchte dabei nicht auf. Für Flick ist der französische U21-Nationalspieler jedoch definitiv ein Gewinner der letzten Wochen, wie er am Freitag öffentlich betonte: „Die jungen Spieler haben sich gut entwickelt. Cuisance kann ich extra loben, er ist top fit und hat eine Entwicklung durchgemacht, mit der wir sehr zufrieden sind.“

Auch wenn Flick nicht konkreter wurde in Sachen Cuisance, wird der zentrale Mittelfeldspieler in der Rückrunde sicherlich mehr Einsatzzeiten erhalten als noch im ersten Teil der Saison. Mit Alphonso Davies und zuletzt Joshua Zirkzee hat Flick bereits bewiesen, dass er keine Scheu davor auf junge Spieler zu setzen.