FC Bayern News

Salihamidzic sucht weiterhin einen Offensivspieler – Costa ist keine Option für den FCB

Hasan Salihamidzic
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Mit Alvaro Odriziola hat der FC Bayern, auf expliziten Wunsch von Hansi Flick, einen neuen Rechtsverteidiger im Winter verpflichtet. Der 54-jährige hatte zuletzt auch Bedarf auf den offensiven Flügelposition kund getan. Wie „SPORT1“ berichtet befindet sich Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic nach wie vor auf der Suche nach einem Offensivspieler. Ex-FCB-Profi Douglas Costa ist jedoch kein Thema (mehr) in München.

Alles kann, nichts muss. Getreu nach diesem Motto geht der FC Bayer in die letzte Woche des Winter-Transfermarkts. Eigentlich haben die Münchner ihre Transferaktivitäten im Januar mit der Verpflichtung von Alvaro Odrizola beendet. Laut Sportdirektor Hasan Salihamidzic lässt sich der deutsche Rekordmeister jedoch „alle Möglichkeiten offen“. In andere Worten: sollte sich kurzfristig eine interessante Option auftun, wird man diese prüfen, auf Biegen und Brechen wird jedoch kein neuer Spieler mehr verpflichtet.

Aus Sicht von Bayern-Trainer Hansi Flick besteht vor allem noch Bedarf auf den offensiven Flügelpositionen. Nach Informationen von „SPORT1“ sondiert Salihamidzic weiterhin den Markt. Eine Rückholaktion von Douglas Costa soll jedoch vom Tisch sein.

Die Zeit wird knapp: Zaubert Salihamidzic noch einen Spieler aus dem Hut?

Unter der Woche machten Gerüchte die Runde, dass der FC Bayern angeblich an einer Verpflichtung von Douglas Costa interessiert sei. Laut der „Sport BILD“ hätten sich mehrere Bayern-Profis für den Brasilianer ausgesprochen. Aus Italien folgten jedoch umgehend Dementis: Weder Juventus Turin, noch Costa selbst sei an einem Transfer interessiert. Wie „SPORT1“ berichtet, soll Costa nie ein ernsthaftes Thema an der Säbener Straße gewesen sein.

Ähnlich wie bei Odrizola sind die Bayern ohnehin nur an einer Leihe interessiert. Zudem muss der Spieler in der Lage sein den Münchner „auf Anhieb“ weiterzuhelfen. Was die Suche nicht einfach gestaltet. Wahrscheinlich ist, dass der deutsche Rekordmeister keinen Last Minute-Deal mehr landet.