FC Bayern News

Medien: Coutinho-Abschied im Sommer steht bereits fest

Coutinho
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge haben sich die Verantwortlichen beim FC Bayern gegen eine dauerhafte Verpflichtung von Philippe Coutinho entschieden. Laut dem spanischen Online-Portal „El Desmarque“ wurde diese Entscheidung auch bereits an den FC Barcelona kommuniziert.

In den vergangene Wochen gab es zahlreiche Diskussionen und Spekulationen wie es mit Philippe Coutinho kommenden Sommer beim FC Bayern weiter geht. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte bereits vor geraumer Zeit verraten, dass sich die Münchner bis Ende Mai entscheiden müssen ob man die fixe Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro ziehen möchte oder nicht.

Wie es aussieht ist die Entscheidung diesbezüglich bereits deutlich früher gefallen. Nach Informationen von „El Desmarque“ haben die Bayern-Bosse den FC Barcelona darüber informiert, dass man Coutinho am Ende der Saison nicht verpflichten wird.

Erhält Coutinho eine neue Chance unter Quique Setien?

Die „Sport BILD“ hatte bereits vergangene Woche berichtet, dass Coutinho in München keine tragende Rolle bei der Kaderplanung spielt und Kai Havertz und Leroy Sane kommenden Sommer die höchste Priorität an der Säbener Straße genießen. Dennoch ist es etwas überraschend, dass sich Rummenigge & Co. so früh in der Rückrunde bereits gegen eine dauerhafte Verpflichtung des Brasilianers ausgesprochen haben.

Während Coutinho in München keine sportliche Zukunft hat, scheint sich in Barcelona unter Umständen eine neue Chance aufzutun. Laut „El Desmarque“ soll der neue Barca-Coach Quique Setien durchaus offen sein für eine Rückkehr des 27-jährigen Offensivspielers. Anders als unter Ex-Coach Ernesto Valverde soll Coutinho bei Setien kommende Saison deutlich bessere Aussichten haben um sich zu beweisen.