FC Bayern News

FCB-Transfer-Strategie im Sommer: Havertz und Sane sollen kommen, Coutinho muss gehen

Kai Havertz und Leroy Sane
Foto: Jörg Schüler/Jan Kruger/Getty Images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern kommenden Sommer eine (neue) Transfer-Offensive plant. Mit Leroy Sane und Kai Havertz stehen zwei deutsche Nationalspieler ganz weit oben auf der Wunschliste der Münchner. Laut der „Sport BILD“ genießen Havertz und Sane die höchste Priorität beim deutschen Rekordmeister. Barca-Leihgabe Philippe Coutinho hingegen, soll den FCB laut dem Sport Magazin am Ende der Saison verlassen. Auch Timo Werner ist kein Thema mehr an der Säbener Straße.

Nach dem Winter-Transfermarkt ist vor dem Sommer-Transfermarkt. Während die Bayern kurz davor sind mit Alvaro Alvaro Odriozola ihren ersten und vermutlich einzigen Neuzugang im Winter unter Dach und Fach zu bringen, planen Oliver Kahn & Co. im Hintergrund bereits den Kader und die Transfer-Strategie für die kommende Saison. Wie die „Sport BILD“ in ihrer Mittwochsausgabe berichtet hat der deutsche Rekordmeister im Sommer vor allem zwei Spieler im Visier – Leroy Sane und Kai Havertz.

Bayern-Bosse haben sich für Havertz und Sane und gegen Coutinho und Werner entschieden

Schon seit geraumer Zeit machen Meldungen die Runde, dass die Bayern diesen Sommer eine Transfer-Offensive planen. Dies ist mit ein Grund, warum man sich bis dato auf dem Winter-Transfermarkt zurückgehalten hat. Die Bayern-Bosse wollen im Januar nicht zu viel Geld investieren um sich im Juli und August alle Optionen offen zu lassen.

Embed from Getty Images

Nach Informationen der „Sport BILD“ haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße schon zu Beginn des Jahres ein sehr klares Bild darüber wie der Kader für die Saison 2020/21 aussehen soll. Klar ist, dass Leroy Sane im zweiten Anlauf endlich zum FC Bayern wechseln soll. Der 23-jährige stand vergangenen Sommer schon kurz vor einem Transfer zum FCB, bis eine schwere Knieverletzung den sicher geglaubten Transfer platzen ließ. Trotz des Berater-Wechsels gilt der Sane-Transfer bereits als sicher. Sowohl der Spieler möchte nach München, als auch die Bayern möchten Sane.

Bei Kai Havertz, dem zweiten Objekt der Begierde, sieht es indes ein wenig komplizierter aus. Auch der 20-jährige Leverkusener wird schon seit geraumer Zeit mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht, Havertz soll sich jedoch noch nicht festgelegt haben ob er seine Karriere wirklich in München fortsetzen möchte. Zudem gibt es zahlreiche weitere Kandidaten die an dem Youngster interessiert sind. Dennoch sind die Verantwortlichen nach Gesprächen mit den dessen Management davon überzeugt, dass Havertz an kommenden Sommer an die Isar wechselt.

Die Havertz-Verpflichtung wird auch maßgeblich die Zukunft von Barca-Leihgabe Philippe Coutinho beim FCB beeinflussen: kommt Havertz, wird der Brasilianer nach seiner Leihe wieder zum FC Barcelona zurückkehren. Der 27-jährige konnte bis dato nur eine phasenweise überzeugen und Bayern-intern genießt Havertz ein deutliches größeres Standing.

Embed from Getty Images

Auch die Personalie Timo Werner ist in München kein Thema mehr wie die „Sport BILD“ berichtet. Vergangenen Sommer waren die Münchner drauf und dran den RB-Profi dank einer Ausstiegsklausel zu verpflichten, am Ende entschied man sich jedoch dagegen. Laut Hasan Salihamidzic hatte dies vor allem taktische Gründe, da Werner als Typ nicht unbedingt in Spielsystem des FCB passen würde.

Für Sane und Havertz werden die Bayern tief in Tasche greifen müssen. Beide werden aller Voraussicht nach jeweils mehr als 100 Millionen Euro kosten. Dank des Mega-Deals mit Sponsoring-Partner Audi und der eher konservativen Transferpolitik in den vergangenen Jahren, sind die Münchner jedoch durchaus in der Lage und vor allem gewillt diese Summen zu stemmen.