FC Bayern News

Bayern-Bosse haben entschieden: Es gibt keine weiteren Transfers im Winter

Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern wird keinen neuen Spieler mehr im Winter verpflichten! Nach Informationen von „SPORT1“, haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße beschlossen auf einen Last Minute-Transfer in den verbliebenen knapp 48 Stunden zu verzichten.

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es zahlreiche Transfergerüchte beim FC Bayern. Nahezu jeden Tag wurde neue Spieler mit den Münchner in Verbindung gebracht. Laut „SPORT1“ wird Alvaro Odriozola jedoch die einzige Neuverpflichtung des FCB im Winter bleiben. Demnach haben sich die Bayern-Bosse gegen weitere Transfers im Januar ausgesprochen.

Coman, Hernandez und Martinez: Bayern setzen auf Rückkehrer

Mit Alvaro Odrizola hat Hansi Flick seine größte „Baustelle“ hinten rechts in der Viererkette (vorerst) geschlossen. Der Spanier gibt Flick in der Defensive deutlich mehr Optionen in der Rückrunde. Der 54-jährige hatte noch auf einen neuen Flügelspieler gehofft, doch die Bayern haben auf dem Winter-Transfermarkt keinen Spieler gefunden, der ihren Ansprüchen, sowohl aus sportlicher aber auch finanzieller Sicht entspricht.

Wie „SPORT1“ berichtet möchten die Münchner in der Rückrunde viel mehr auf die Rückkehrer setzen. Mit Javier Martinez, Lucas Hernandez und Kingsley Coman werden in den kommenden 2-3 Wochen drei angeschlagene Profis wieder einsatzbereit sein. Mit Coman und Hernandez zwei Stammspieler aus der Hinserie.

Zudem hat auch Jerome Boateng in der Rückrunde einen guten Eindruck hinterlassen. Ein Verkauf des 31-jährigen Innenverteidigers scheint ebenfalls ausgeschlossen zu sein.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte bereits nach dem 5:0 gegen Schalke angedeutet, dass man keinen Bedarf mehr hat personell nachzulegen im Januar: „Wenn man sieht, wie sich die Situation im Kader entwickelt hat, hat der Trainer wirklich viele Optionen. Es sieht sehr, sehr gut aus.“