Transfers

Medien: Thomas Lemar ist keine Option für den FC Bayern im Winter

Thomas Lemar
Foto: Denis Doyle/Getty Images

Zu Beginn der Woche machten Meldungen die Runde, dass der FC Bayern Thomas Lemar von Atletico Madrid für einen Last Minute-Transfer im Winter ins Auge gefasst hat. Laut „Sky Sport“ ist an den Gerüchten aus Frankreich nichts daran. Der 24-jährige Linksaußen ist demnach keine Option für einen Transfer im Januar.

Der FC Bayern wird aller Voraussicht nach im Januar keinen neuen Offensivspieler verpflichten. Auch die vermeintliche Option Thomas Lemar von Atletico Madrid hat sich scheinbar als „Ente“ entpuppt. Gestern berichtete „France Football“, dass der FCB über eine Verpflichtung des französischen Nationalspielers im Winter nachdenken würde. Diese Meldungen wurden nun von „Sky Sport“ dementiert.

Lemar als Plan B für den Sommer?

Auch wenn der FC Bayern Thomas Lemar schon seit mehr als zwei Jahren „intensiv“ beobachtet, ist dieser laut „Sky Sport“ aktuell kein Thema an der Säbener Straße. „Sky Sport“ beruft sich dabei auf Informationen aus dem Umfeld des Spielers als auch bei den Bayern.

Grund dafür: Lemar ist den Bayern für einen Winter-Transfer zu teuer. Atletico Madrid fordert 60 Millionen Euro für den französischen Weltmeister und hat kein Interesse an einer Leihe. Aber auch Lemar soll den Konkurrenzkampf bei den Bayern scheuen und sieht in München keine langfristige Perspektive.