FC Bayern News

Comeback rückt näher: Coman trainiert wieder mit der Mannschaft

Kingsley Coman
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Gute Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Kingsley Coman. Der 23-jährige Flügelflitzer ist knapp sechs Wochen nach seinem Kapseleinriss im linken Knie wieder zurück im Mannschaftstraining. Ein Einsatz am kommenden Samstag gegen Mainz 05 kommt für den Franzosen jedoch noch zu früh.

Während es gestern aufgrund des Trainings-Zoff zwischen Jerome Boateng und Leon Goretzka unschöne Szenen von der Säbener Straße zu sehen gab, sah es am Donnerstag deutlich besser aus. Nicht nur die beiden Streithähne Boateng und Goretzka präsentierten sich bestens gelaunt, auch das Trainings-Comeback von Kinglsey Coman hat für gute Stimmung in München gesorgt. Zu Beginn der Woche musste der Franzose noch individuell trainieren, absolvierte heute jedoch seine erste Einheit mit der Mannschaft seit mehr als sechs Wochen. Coman steht nach seinem Kapseleinriss im linken Knie unmittelbar vor einer Rückkehr auf den Rasen.

Mainz und Hoffenheim kommen noch zu früh

Wie üblich bei den Bayern, wurde auch Coman bei seinem Comeback mit einem Applaus von seinen Kollegen begrüßt. Der Franzose hat im Anschluss die erste Hälfte der knapp eineinhalbstündigen Einheit komplett absolviert. Nach 45 Minuten ging Coman dann vorzeitig in die Kabine.

Ein Einsatz am kommenden Wochenende gegen Mainz 05 kommt nach der langen Verletzungspause sicherlich noch zu früh. Auch für das Pokal-Spiel gegen Hoffenheim am 5. Februar ist Coman aller Voraussicht nach keine Option. Dafür könnte der Linksaußen für das wichtige Ligaspiel gegen RB Leipzig am 9.2 wieder mit von der Partie sein.