Bundesliga

Schnappt sich Ajax Bayern-Flirt Antony?

Antony
Foto: Getty Images

Laut einem Interview von „Fox Sports“ rechnet sich Ajax Amsterdam gute Chancen aus für eine Verpflichtung von Antony. Der Brasilianer steht aktuell bei Sao Paolo unter Vertrag und besitzt einen Marktwert von 25 Millionen Euro. Neben Ajax sind aus der Bundesliga Borussia Dortmund, RB Leipzig und der FC Bayern interessiert.

Marc Overmars, seines Zeichen Sportdirektor bei Ajax Amsterdam, formulierte offen über die Absichten einer Verpflichtung des Rechtsaußen.
„Er ist ein Spieler, den wir seit längerer Zeit verfolgen. Ich glaube wir haben gute Chancen ihn zu verpflichten. Wir können den Talenten ein hervorragendes Gesamtpaket bieten, darunter internationaler Fußball.“
Amsterdam rechnet mit einer Ablösesumme von knapp 25 Millionen Euro, damit würde man die bisherigen Rekord-Transfers von Miralem Sulejmani und Daley Blind, beide 16 Millionen Euro, übertrumpfen.

FC Bayern: Kein konkretes Angebot für Antony

Aus der Bundesliga sind die drei Top-Teams Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig an Antony interessiert. Doch während der BVB und RBL ein Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro abgeben haben, hielten sich die Münchener bisher zurück. Doch spätestens nach Hudson Odoi weiß man, dass der FCB immer ein Auge auf junge, talentierte Flügelspieler wirft.

Nach der Saison besäße man mit Kingsley Coman und Serge Gnabry auch nur noch zwei gelernte Flügelspieler, dazu könnte Ivan Perisic kommen, sollten die Verantwortlichen die Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro zahlen.
Trotzdem bleibt das große Transfer-Ziel Leroy Sane und dem wird offenbar alles untergeordnet.

Da scheinen die Optionen Leipzig und Dortmund schon spannender zu sein, da beide Vereine immer auf der Suche nach schnellen, talentierten Spielern aus internationalen Ligen sind.
Aber sollte man den Worten von Overmars glauben, dann geht der Weg von Antony offenbar in Amsterdam weiter.