FC Bayern News

Bayern-Bosse legen Vertragsgespräche mit Müller & Co. auf Eis

Hasan Salihamidzic und Oliver Kahn
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es zahlreiche Spekulationen und Gerüchte wie es mit den FCB-Leistungsträgern Thomas Müller, Thiago, David Alaba und Manuel Neuer (langfristig) weiter gehen soll in München. Wie die „Sport BILD“ berichtet liegen die Vertragsgespräche vorerst auf Eis und sollen erst nach dem CL-Achtelfinale gegen den FC Chelsea wieder aufgenommen werden. Lediglich Manuel Neuer genießt eine Ausnahme.

Der FC Bayern steht vor wichtigen Wochen und Monaten, nicht nur sportlich betrachtet müssen und wollen sich die Münchner beweisen, auch abseits des Platzes gibt es für Hasan Salihamidzic & Co. einiges zu tun. Zahlreiche Bayern-Profis wie Thomas Müller, Thiago, David Alaba und Manuel Neuer verfügen über keine langfristigen Verträge und haben zuletzt ein klares Bekenntnis zum FCB vermissen lassen.

Laut Informationen der „Sport BILD“ werden die Verantwortlichen in München jedoch vor Mitte/Ende März keinerlei Vertragsgespräche führen.

Müller, Alaba und Thiago müssen sich gedulden, Neuer hat eine Sonderposition

Demnach hat der FCB-Vorstand beschlossen, dass man erst nach dem Champions League-Achtelfinale gegen Chelsea die Gespräche mit den Müller & Co. suchen wird. Die Bayern-Spieler sollen sich in den kommenden Wochen voll und ganz auf das Sportliche konzentrieren. Zudem ist das CL-Duell gegen die Blues eine Art „Generalprobe“ für die FCB-Profis um sich für einen neuen (lukrativen) Vertrag zu beweisen.

Lediglich für Kapitän Manuel Neuer scheinen die Bayern-Bossen eine Ausnahme zu machen. Die Vertragverlängerung des Torhüters genießt höchste Priorität in München und soll „zeitnah“ angestoßen werden.