Transfers

Der FC Bayern nimmt Robin Gosens ins Visier

Robin Gosens
Foto: Emilio Andreoli/Getty Images

Schnappt sich der FC Bayern Italien-Shooting Star Robin Gosens kommenden Sommer? Wie „Calciomercato“ berichtet, beschäftigen sich die Münchner mit den 25-jährigen Linksverteidiger von Atalanta Bergamo. Der deutsche Fussball-Legionär soll jedoch auch beim FC Chelsea und Paris Saint-Germain auf dem Wunschzettel stehen.

Der Name Robin Gosens dürfte den wenigsten Fussballfans in Deutschland etwas sagen, in Italien hingegen hat sich der deutsche Abwehrspieler zu einem echten Star entwickelt. Gosens spielt seit 2017 bet Atalanta Bergamo und hat sich in den vergangenen knapp drei Jahren zum besten Linksverteidiger in der Serie A entwickelt.

Nach Informationen von „Calciomercato“ hat Gosens durch seine starken Leistungen das Interesse zahlreiche europäische Top-Klubs auf sich gezogen, scheinbar auch vom FC Bayern.

Gosens präferiert einen Wechsel zum FC Schalke 04

Gosens hat in der laufenden Seria A-Saison in 20 Spielen für Bergamo 7 Tore erzielt und 4 weitere vorbereitet. Damit gehört der Deutsch-Niederländer zu den torgefährlichsten Außenverteidigern in Europa. Ob der 25-jährige jedoch überhaupt Lust hat zum deutschen Rekordmeister zu wechseln ist fraglich. Gosens ist bekennender Schalke-Fan und stand vergangenen Sommer bereits kurz vor einem Wechsel zu den Knappen. Erst vor kurzem äußerte er sich wie folgt dazu: „Da gab es im Sommer eine gewisse Intensität in Sachen Transfer. Es hat leider nicht sollen sein. Noch nicht. Ich möchte immer noch für Schalke in der Bundesliga spielen. Wenn sie mich wollen, werde ich gehen. Es ist mein Verein.“

Neben den Bayern sollen auch der FC Chelsea und Paris Sait-Germain sich mit Gosens beschäftigen. Dieser ist vertraglich noch bis 2022 an Bergamo gebunden und hat einen aktuellen Marktwert von 18 Mio. Euro.

Zudem wäre ein Wechsel zum FC Bayern auch aus Sicht der Münchner alles andere als sinnvoll. Mit Alphonso Davies und David Alaba ist der FCB auf der linken Abwehrseite bereits bestens besetzt. Auch wenn Gosens sicherlich ein interessanter Spieler ist, scheint ein Transfer kommenden Sommer zu den Bayern alles andere als realistisch zu sein – für beide Seiten.