FC Bayern News

Keine Flucht im Sommer: Tolisso will sich in München durchboxen

Corentin Tolisso
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge plant der FC Bayern einen Verkauf von Corentin Tolisso kommenden Sommer. Der 25-jährige Franzose soll demnach keine tragende Rolle mehr in den Planungen der Münchner spielen. Tolisso selbst scheint jedoch kein Interesse daran zu haben den deutschen Rekordmeister vorzeitig zu verlassen. Demnach möchte sich der französische Nationalspieler bei den Bayern durchboxen, trotz der immensen Konkurrenzsituation.

Corentin Tolisso gehört zu den „größten Verlierern“ unter Hansi Flick. Nur sechs Mal stand der Mittelfeld-Allrounder in der aktuellen Saison in der Bundesliga-Startelf des FC Bayern. In der Rückrunde hat der Franzose bis dato lediglich 13 Minuten absolviert. Laut der „BILD Zeitung“ ist Tolisso ein Wechselkandidat für den kommenden Sommer. Die Münchner wollen einen Verkauf Kapital für neue Spieler (Havertz und Sane) einsammeln.

Während die Bayern-Verantwortlichen scheinbar nicht mehr mit Tolisso planen, hat dieser französischen Medienberichten zufolge keinerlei Ambitionen den FCB vorzeitig zu verlassen. Demnach möchte sich Tolisso an der Isar durchboxen.

Tolisso wartet auf seine Chance in München

Embed from Getty Images

Anders als viele andere Reservisten, ist Tolisso nicht bereit die Flucht aus München anzutreten. Der „Le Parisien zitiert eine Stimme aus Tolissos Umfeld: „Er ist nicht niedergeschlagen. Wenn es kompliziert wird, wartet er bis zum Ende des Sturms. Er weiß, dass er in einem großen Verein mit einem großen Konkurrenzkampf spielt. Er wartet auf seine Chance und arbeitet hart in der Hoffnung, die Hierarchie verändern zu können.“

Gerüchten zufolge hätte Tolisso im Winter auf Leihbasis zu Manchster United wechseln können. Doch die Verantwortlichen in München legten ihr Veto ein. Es wird spannend zu sehen wie sich die Geschichte rund um „Coco“ in den kommenden Wochen und Monaten weiterentwickelt.