FC Bayern News

Lewandowski gesteht: „Habe über einen Wechsel zu Manchester United nachgedacht“

Robert Lewandowski
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Robert Lewandowski hat sich im Interview mit dem englischen „Guardian“ über einen möglichen Wechsel in die englische Premier League geäußert und dabei verraten, dass er sich in der Vergangenheit ernsthafte Gedanken über einen Transfer zu Manchester United gemacht hat.

Seit fast zehn Jahren geht Robert Lewandowski mittlerweile in der Fussball Bundesliga auf Torejagd und hat sich in dieser Zeit zu einem der besten Torjäger in der Geschichte der Bundesliga entwickelt. Auch in der laufenden Saison trifft der 31-jährige Pole wie am Fließband und hat dem FC Bayern unter anderem gestern Abend, beim knappen 3:2-Heimerfolg gegen Paderborn, mit einem Doppelpack die wichtige Punkte gesichert.

Beinahe wäre der Stürmer jedoch gar nicht beim FC Bayern gelandet. Im Gespräch mit dem englischen Guardian enthüllte Lewandowski nun, dass er 2012 kurz vor einem Wechsel zu Manchester United stand.

Lewandowski wäre beinahe dem Lockruf von Sir Alex Ferguson gefolgt

Knapp zwei Jahre nach seinem Wechsel von Posen zu Borussia Dortmund stand Lewandowski eigenen Aussagen zufolge in Kontakt mit den Red Devils. Vor allem die Tatsache, dass ihn der damalige United-Coach Sir Alex Ferguson in seinem Team haben wollte, brachte den Stürmer ins Grübeln: „Ich habe nach zwei Jahren in Dortmund mit Alex Ferguson gesprochen, damals habe ich wirklich über einen Wechsel nachgedacht – vor allem wegen Ferguson. Wenn man einen Anruf von Ferguson erhält, ist das für einen jungen Spieler etwas Erstaunliches.“ Lewandowski entschied sich bekanntlich gegen einen Wechsel auf die Insel und blieb noch bis 2014 beim BVB und wechselte anschließend zum FC Bayern.