FC Bayern News

Salihamidzic dämpft die Transfer-Erwartungen: „Drei Topspieler in einem Jahr geht nicht“

Hasan Salihamidzic
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Die Liste an potenziellen Sommer-Neuzugängen beim FC Bayern ist lang. Die Münchner werden mit zahlreichen Top-Spielern in Verbindung gebracht. Auch wenn die Bayern kommenden Sommer eine Transfer-Offensive geplant haben, dämpft Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Erwartungen bereits jetzt schon.

Leroy Sane, Kai Havertz, Timo Werner, Jadon Sancho, Achraf Hakimi, Sergino Dest und Dayot Upamecano, diese und viele anderen Namen wurden zuletzt mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Fakt ist, die Bayern werden kommenden Sommer sicherlich auf dem Transfermarkt aktiv werden, die Frage ist nur wie sehr?

Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist bereits vier Monate vor dem Start der Sommer-Transferperiode darum bemüht die Erwartungen etwas zu dämpfen und betonte gegenüber dem „kicker“, dass der deutsche Rekordmeister keine drei Topspieler in einem Jahr verpflichten wird.

Der Transfer-Sommer der Bayern: Sane und wer noch?

Gerüchten zufolge haben die Bayern für den bevorstehenden Transfer-Sommer ein Budget in Höhe von 200 Mio. Euro. Schaut man sich die Entwicklung der Ablösesumme in den vergangenen Jahren an, wird man schnell feststellen, dass man damit nicht mehr allzuweit kommt. Allein der geplante Wechsel von Leroy Sane wird aller Voraussicht nach 100 Mio. Euro und mehr verschlingen.

Bei Kai Havertz haben die Bayern-Bosse bereits jetzt schon Bedenken, ob auch der 20-jährige diese Summe wert ist. Auch Dayot Upamecano, der RB Leipzig für 60 Mio. Euro im Sommer verlassen kann, ist den Münchnern wohl „einen ticken“ zu teuer.

Auch eine feste Verpflichtung von Barca-Leihgabe Philippe Coutinho scheint mit Blick auf die aktuellen Salihamidzic-Aussagen mehr als unwahrscheinlich zu sein. Genauso wie die Gerüchte rund um BVB-Star Jadon Sancho.

Mit Blick auf den aktuellen Kader besteht auf den offensiven Flügeln und rechts hinten am meisten Nachholbedarf. Weitere Transfers dürften wohl nur realisierbar sein, wenn man sich von eigenen Spielern trennt. Mit Corentin Tolisso, Jerome Boateng und Javier Martinez könnten unter Umständen drei Spieler den FC Bayern im Sommer vorzeitig verlassen.