Champions League

3:0-Auswärtssieg! Bayern deklassiert Chelsea und öffnet das Tor zum CL-Viertelfinale

FC Bayern
Foto: GLYN KIRK/AFP via Getty Images

Der FC Bayern hat einen großen Schritt in Richtung CL-Viertelfinale gemacht! Das Team von Hansi Flick setzte sich am Dienstagabend mit 3:0 beim FC Chelsea durch. Man of the Match auf Seiten der Bayern war Serge Gnabry, der mit zwei Toren die Münchner quasi im Alleingang zum Sieg schoss. Auch Robert Lewandowski zeigte mit zwei Vorlagen und einem Tor eine bärenstarke Leistung.

Nach einem furiosen Start in die Bundesliga-Rückrunde (5 Siege aus 6 Spielen), hat der FC Bayern auch seine erste Reifeprüfung in der UEFA Champions League gemeistert. Der deutsche Rekordmeister setzte sich im Achtelfinal-Hinspiel souverän mit 3:0 beim englischen Top-Klub FC Chelsea durch und steht damit mit einem Bein bereits im Viertelfinale der Königsklasse.

Deutliches Chancenplus in der ersten Halbzeit

Vor rund 38.000 Zuschauern an der ausverkauften Stamford Bridge präsentierte sich der FC Bayern in deutlich verbesserter Form als noch zuletzt beim knappen 3:2-Erfolg gegen den SC Paderborn. Bayern-Cheftrainer nahm insgesamt vier Veränderungen an seiner Startelf vor: Alvaro Odriozola, Lucas Hernandez, Corentin Tolisso und Philippe Coutinho musste alle samt zurück auf die Ersatzbank. Jerome Boateng und Benjamin Pavard kehrten in die Viererkette zurück und auch Thomas Müller und Kingsley Coman durften wieder von Anfang an ran.

Kingsley Coman hatte in der 11. Minute die erste richtige Chance des Spiels, doch der Abschluss des Franzosen ging knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 16. und 26. scheiterte Lewandowski zweimal am starken Caballero im Tor der Gastgeber.

Thomas Müller
Foto: Shaun Botterill/Getty Images

Die größte Chance hatte jedoch Thomas Müller in der 35. Minute, als der FCB-Stürmer einen Kopfball an die Latte setzte.

Chelsea präsentierte sich, wie im Vorfeld erwartet wurde, sehr defensiv und kam erst in der 43. zu richtigen Chance, als Marcos Alonso aus knapp 10 Metern an Manuel Neuer scheiterte. Zur Pause blieb es beim 0:0-Unentschieden.

Gnabry-Dopppack bringt Bayern auf die Siegerstraße

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel belohnten sich die Bayern für eine engagierte Leistung: Serge Gnabry brachte die Flick-Elf mit einem Doppelpack (51. und 54.) binnen drei Minuten mit 2:0 in Front. Neben Gnabry glänzte Robert Lewandowski zwei Mal als Vorlagengeber.

Serge Gnabry
Foto: Mike Hewitt/Getty Images

Auch nach dem Doppelschlag blieben die Bayern die spielbestimmende Mannschaft und hielten den Druck auf die Chelsea-Defensive weiterhin aufrecht. Bitter aus bayerischer Sicht, Kingsley Coman musste in der 65. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Philippe Coutinho ins Spiel. Der Brasilianer hatte kurze Zeit später (67.) direkt seine erste Chance als er nach einer Hereingabe von Müller per Seitfallzieher nur knapp das 3:0 verpasste.

Keine zehn Minuten später war es dann jedoch so weit: nach sehenswerter Vorlage von Alphonso Davies erhöhte Lewandowski in der 75. auf 3:0 und sorgte damit bereits für die Vorentscheidung in der Partie.

Den Negativ-Höhepunkt der Partie setzte Marcos Alonso, der in der 82. Minute nach einem Schlag gegen Lewandowski vorzeitig vom Platz musste. Die Münchner ließen in den Schlussminuten, in Überzahl, nichts mehr anbrennen und brachten das Ergebnis über die Runde.

Mit dem 3:0-Auswärtssieg haben sich die Bayern eine ideale Ausgangslage für das Rückspiel in knapp drei Wochen (18.3) in der heimischen Allianz Arena gesichert.