FC Bayern News

Die letzte Chance für Coutinho: „Es wird Zeit, dass der Knoten platzt“

Philippe Coutinho
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Robert Lewandowski und Kingsley Coman ist Hansi Flick gezwungen seine Offensive gegen die TSG Hoffenheim umzubauen. Der 55-jährige verriet auf der Abschluss-PK vor dem Spiel, dass Philippe Coutinho von Anfang an spielen wird. Zeitgleich nahm Flick den Brasilianer jedoch auch in die Pflicht und deutete an, dass der 27-jährige nun die (letzte) Chance hat, um sich zu beweisen.

In den vergangenen Wochen und Tagen gab es zahlreiche Diskussionen rund um Philippe Coutinho und dessen Leistungen im Trikot des FC Bayern. Fans und Medien sind sich einig, der Brasilianer hat bis dato noch keinerlei Gründe geliefert, warum die Bayern im Sommer 120 Mio. Euro für den Edeltechniker ausgeben sollten. Durch die Verletzungen von Robert Lewandowski und Kingsley Coman erhält Coutinho eine neue Chance sich zu beweisen.

Bayern-Trainer Hansi Flick erteilte dem 27-jährigen auf der Abschluss-PK vor dem morgigen Bundesliga-Spiel eine Startelf-Garantie: „Philippe wird spielen. Er hat die Chance, sich zu integrieren. Im Training macht er das sehr gut.“ Zeitgleich nahm Flick den Brasilianer aber auch in die Pflicht: „Es ist wichtig für ihn, dass er Spiele hat. Dafür, dass der Knoten platzt, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt.“

Flick über Coutinho: „Er ist ein anderer Spielertyp“

Durch die Ausfälle von Coman und Lewandowski wird Flick seine Offensive komplett neu aufstellen müssen. Während Serge Gnabry aller Voraussicht nach in die Sturmspitze rückt, ist derzeit noch offen wer auf den offensiven Außenbahnen spielt und wer in der Mitte. Es wird laut Flick jedoch ein anderes Spiel als in den Wochen zuvor: „Klar ist es so, dass Philippe und Serge andere Spielertypen sind, wenn sie in der Mitte agieren. Wir müssen einfach auf alles vorbereitet sein. Im Spiel müssen wir schauen, dass wir den finden, der vorne am besten positioniert ist. Damit wir aus einer 80-prozentigen eine 100-prozentige Chance machen können. Im letzten Angriffsdrittel muss ich ein gewisses Risiko gehen.“

Coutinho hat in den letzten Spielen keinen bleibenden Eindruck hinterlassen und kämpft derzeit um einen Verbleib in München. Die Bayern haben sich eine Kaufoption in Höhe von 120 Mio. Euro gesichert, Gerüchten zufolge wird man diese jedoch, stand heute, nicht ziehen.