FC Bayern News

Zirkzee erstmals für U-21 nominiert – Rohr gibt Kampf nicht auf

Joshua Zirkzee
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Die Fußball-Saison 2019/20 wird Joshua Zirkzee wohl nicht so schnell vergessen. Im Dezember des vergangenen Jahres debütierte der Niederländer mit nigerianischen Wurzeln in der Bundesliga für den FC Bayern. Sowohl gegen Freiburg als auch gegen Wolfsburg erzielte der 18-Jährige wichtige Tore im Bayern-Dress. Aktuell darf er sich als Lewandowski-Vertreter beweisen. Das ist auch dem niederländischen Verband nicht verborgen geblieben.




Wie der niederländische Fußballverband nun via Twitter mitteilte, wurde Joshua Zirkzee aufgrund seiner ansprechenden Leistungen (fünf Bundesliga-Einsätze, drei Tore, eine Vorlage) erstmals in das U21-Nationalteam der Niederlande berufen. Das ist insofern bemerkenswert, als dass der 18-Jährige aufgrund seines Alters auch noch für die U19-Junioren spielberechtigt wäre. Zuvor hatte der großgewachsene Stürmer die U15- bis U19-Nationalteams der Niederlande durchlaufen. Im Kreis seiner Nationalmannschaft trifft er mit Rick van Drongelen und Justin Hoogma dabei auf weitere Spieler, die Fußball-Erfahrungen in Deutschland vorzuweisen haben.

Indes berichtet All Nigeria Soccer vom Interesse des nigerianischen Fußballverbands am Engagement des Stürmers. Denn aufgrund seiner Wurzeln wäre Zirkzee auch für die Fußballauswahl Nigerias spielberechtigt. Es bleibt abzuwarten, wie sich Zirkzee in den kommenden Wochen ohne Lewandowski beweisen und wie seine Entscheidung hinsichtlich seiner nationalen Karriere ausfallen wird. Im Kreise der nigerianischen Auswahl würde Zirkzee jedenfalls auf einen ehemaligen Bayern-Star treffen: Nationaltrainer Gernot Rohr stand von 1972 bis 1974 selbst beim FC Bayern unter Vertrag.