FC Bayern News

Darum kann die Corona-Pause für den FCB zum Vorteil werden

Niklas Süle
Foto: imago

Der Coronavirus bringt für die Menschen in Deutschland und weltweit vielfältige Herausforderungen mit sich. Der Sport bleibt davon nicht verschont und so wurde bereits entschieden, dass die Europameisterschaft um ein Jahr auf das Jahr 2021 verschoben wird. Die Vereinsmannschaften sorgen sich nun jedoch um die Zukunft und vor allem um die Zukunft ihrer Mitarbeiter. Beim FC Bayern werden solche Existenzprobleme wohl nicht aufkommen. Im Gegenteil: für den deutschen Rekordmeister könnte der Virus auch positive Aspekte hervorbringen, – jedenfalls kurzfristig.

Noch weiß keiner, wie die aktuelle Bundesliga-Saison weitergeführt werden soll, ob dies in Anbetracht der derzeitigen Lage überhaupt möglich ist. Wird der FC Bayern womöglich vorzeitig zum deutschen Meister gekürt? Oder kann der Ball ab dem 2. Mai ohne Publikum womöglich wieder rollen, sodass alle nationalen Ligen und Vereinswettbewerbe noch vor dem 30. Juni abgeschlossen sind?

Eines steht fest: jedenfalls die verletzten Spieler im Kader des FC Bayern können insofern vom Virus profitieren, als dass sie keine wichtigen Saisonspiele verpassen und nun genug Zeit haben, um ihre Verletzungen auszukurieren. Niklas Süle war mit einem Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt worden. Eventuell könnte er Ende April in das (nun individuelle) Training zurückkehren. Die Europameisterschaft, welche er als Ziel für sein Comeback anvisierte, wird er nun auf jeden Fall spielen können, sollte er denn 2021 fit genug dafür sein.

Dasselbe gilt für Robert Lewandowski: die Bayern hätten etliche Spiele auf den polnischen Star-Stürmer verzichten müssen. Auch dies ist durch die Ausfälle rund um den Virus relativ geworden. In rund einer Woche könnte Lewandowski sein Training wieder aufnehmen. Heißt für ihn: zuhause fit werden für ein mögliches Comeback, sollten die Spiele zeitnah fortgesetzt werden.

Nicht nur Niklas Süle und Robert Lewandowski könnten noch in dieser Saison zum Faktor werden: die Angeschlagenen Lucas Hernández, Javier Martínez und Kingsley Coman haben nach ihren Verletzungen ebenso mehr Zeit, um eine gute Form zu erlangen. Sollte die Saison fortgesetzt werden, dann wird sie wohl schnell und mit vielen, eng getakteten Höhepunkten über die Bühne gehen. In diesem Fall kann Hansi Flick auf einen gesunden Kader zurückgreifen. Doch zunächst gilt es für die Spieler sowie für den Rest der Menschheit, die weiteren Entwicklungen rund um „Covid19“ abzuwarten, denn schließlich ist der Fußball dabei nicht das Entscheidende.