FC Bayern News

Medien: Coutinho bringt sich bei Real Madrid ins Gespräch

Philippe Coutinho
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Philippe Coutinho wird den FC Bayern am Ende der Saison aller Voraussicht nach verlassen. Die Chancen auf einen Verbleib in München tendieren gegen null. Spanischen Medienberichten zufolge präferiert der 27-jährige Brasilianer eine Rückkehr nach Spanien – zu Real Madrid.

Inter Mailand, FC Liverpool, FC Barcelona und der FC Bayern, die Liste an europäischen Top-Klubs bei denen Philippe Coutinho bereits unter Vertrag stand ist lang. Laut „Defensa Central“ könnte mit Real Madrid bald ein weiterer Verein dazukommen. Wie das Portal mit Verweis auf vereinsnahe Quellen berichtet, versuchen die Berater von Coutinho ihren Klienten bei den Königlichen unterzubringen.

Spielt Coutinho bald für den Verein „seiner Träume“?

Offiziell ist Coutinho noch bis 2023 an den FC Barcelona gebunden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Katalanen jedoch keinen Bedarf mehr für den einstigen Königstransfer. Ein Wechsel zum Erzrivalen nach Madrid würde man sicherlich nicht begrüßen, bei einer passenden Ablöse jedoch auch nicht ablehnen.

Coutinho selbst scheint offen für ein Engagement bei Real zu sein. Dieser hatte sich in der Vergangenheit des Öfteren positiv über Real geäußert. 2008 äußerte er sich in einem Interview mit der „Marca“ wie folgt dazu: „Real Madrid ist der beste Verein der Welt. Der Verein meiner Träume“.

Gerüchten zufolge gibt es derzeit vor allem Interessenten aus der englischen Premier League. Mit dem FC Chelsea, dem FC Arsenal, Tottenham Hotspur und Manchester United beschäftigen sich gleich vier englische Vereine mit dem Brasilianer. Auch Inter Mailand scheint sich Gedanken über eine Rückholaktion zu machen.