Fussball News

DFL-Boss Seifert sieht die Bundesliga besser gerüstet als andere europäische Ligen

Christian Seifert
Foto: Arne Dedert/Pool/Getty Images

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hat sich am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz über die weitere Vorgehensweise in der anhaltenden Corona-Krise geäußert. Der 50-jährige betonte dabei auch, dass die Bundesliga besser gerüstet sei für die aktuelle Krise wie viele andere europäischen Top-Ligen.



Die Coronavirus-Pandemie hat ganz Europa fest im Griff, auch in Sachen Fussball. Der Spielbetrieb in den großen Ligen ist bereits seit mehreren Wochen eingestellt und zahlreiche Klubs kämpfen derzeit mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise.

Auch die Fussball Bundesliga und vor allem die Vereine werden finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Laut DFL-Boss Christian Seifert ist man jedoch deutlich besser aufgestellt als die Ligen in Spanien, England, Italien oder Frankreich.

„Die Bundesliga hat eine ganz andere finanzielle Substanz“

Laut Seifert herrscht derzeit in ganz Fussball Europa eine sehr hohe Unsicherheit, was unter anderem auch daran liegt, dass sich die Coronavirus-Pandemie in allen Ländern unterschiedlich stark ausbreitet: „Wir wissen noch nicht, wie eine weitere Entwicklung in England, Spanien, Frankreich, Italien aussehen wird. Da ist schon große Verunsicherung da“.

Der 50-jährige betonte aber, dass die Bundesliga „eine wirtschaftlich ganz andere finanzielle Substanz“ aufweisen kann. Da haben wir bessere Voraussetzungen als andere in Europa“. Dies hat sich laut Seifert auch in den Gesprächen mit den Medienpartnern wiedergespiegelt, die“auf einem anderen Niveau stattfanden“.