FC Bayern News

„NxGn“-Ranking: Bayern-Youngster Zirkzee verpasst die Top 20 knapp

Joshua Zirkzee
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Das Online-Portal „Goal“ kürt im Rahmen des eigenen Formats „NxGn“ jährlich die besten Nachwuchsspieler der Welt. Auch im Jahr 2020 wurde das beliebte Ranking wieder angesetzt. Trotz der aktuellen Krise konnten sich junge Spieler im Laufe dieser Saison bereits beweisen und andeuten, dass genau sie die Stars von morgen sein werden. Top-Klubs haben sich daher schon positioniert, sofern sie die Talente und aufstrebenden Stars noch nicht unter Vertrag genommen haben.



Im Ranking befinden sich viele Namen, die dem aufmerksamen Fan etwas sagen könnten, vor allem, wenn Transfergerüchte und ausländische Ligen verfolgt werden. Denn unter anderem sind Talente aus Brasilien, den Niederlanden, Italien etc. involviert. Sie sollten schon längst auf dem Schirm der internationalen Scouts sein. Eventuell sieht man das eine oder andere Gesicht eines Tages auch beim FC Bayern München wieder. Aus deutscher Sicht stechen einige Namen und Platzierungen besonders hervor.

Bayern-Torhüter Christian Früchtl verpasste das Top-50-Ranking beispielsweise. Dafür ist ein anderer, aufstrebender Torhüter im Ranking vertreten: Luca Unbehaun nämlich, der bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht und von Goal auf Platz 48 gelistet wurde. Hat der BVB damit das größte deutsche Torhüter-Talent an der Angel? Apropos BVB: der Name Youssoufa Moukoko dürfte vielen deutschen Fußball-Fans etwas sagen, denn es handelt sich um das Ausnahmetalent in den Reihen des FCB-Rivalen. Auf den 15-Jährigen hält man in Dortmund große Stücke. Der in Kamerun geborene Jugendnationalspieler Deutschlands schießt in den Wettbewerben, in denen er antritt, regelmäßig alles kurz und klein. Seine Bilanz als 15-jähriger Stürmer in der U19-Bundesliga: 20 Einsätze, 34 Tore, 9 Torvorlagen.

Auf Platz 24 befindet sich mit Karim Adeyemi ein Stürmer des RB Salzburg, der in einem Interview erst kürzlich erwähnte, dass er BVB-Fan sei. Dies ist insofern verwunderlich, als dass der Stürmer einst in der Jugend des FC Bayern ausgebildet wurde. Auf Platz 23 findet sich ein weiteres BVB-Talent wieder, das durch Einsätze in sämtlichen Wettbewerben bereits Profi-Luft schnuppern konnte: Giovanni Reyna genoss in dieser Saison schon mehrmals das Vertrauen von Trainer Lucien Favre. Der 17-Jährige bestritt in der Bundesliga in dieser Saison acht Einsätze.

Bayern-Angreifer verpasst Top 20 knapp

Mit Joshua Zirkzee hat ein Bayern-Star den Sprung in die Top 20 des Rankings knapp verpasst. Der holländische Stürmer landete auf Platz 22. Zuletzt durfte sich der 18-Jährige als Lewandowski-Vertreter beweisen. Generell ging dessen Stern unter Hansi Flick in dieser Saison schon leicht auf: im Rahmen von fünf Bundesliga-Einsätzen steuerte Zirkzee drei Tore und eine Torvorlage bei.

Die Top 3 wurden im Übrigen von Shooting Stars fernab der Bundesliga belegt: auf Platz 3 landete Mason Greenwood, seines Zeichens Stürmer bei Manchester United. Auf Platz 2 wurde hingegen Ansu Fati vom FC Barcelona gerankt. Der Flügelspieler konnte sein Talent in der Offensive der Katalanen in dieser Saison schon einige Male aufblitzen lassen. Dabei ist Fati aus der 2002er-Garde. Rodrygo von Real Madrid gilt als der Nachwuchsspieler des Jahres 2020 im Zuge des „NxGn“-Rankings. Der 19-jährige Brasilianer kam insgesamt 18-mal bei den ‚Königlichen‘ in dieser Spielzeit zum Zug und traf dabei sieben Mal ins Tor.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments