Transfers

Die Zeichen verdichten sich: Chelsea nimmt Kontakt zu Coutinho auf

Coutinho
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte rund um Philippe Coutinho und dessen sportliche Zukunft. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte es den Brasilianer kommenden Sommer zurück in die englische Premier League ziehen. Laut dem Transfer-Experten Nicolo Schira, hat der FC Chelsea bereits Kontakt zu Coutinho aufgenommen.

Philippe Coutinho wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen. Auch wenn es bisher noch keine offizielle Bestätigung hierzu gibt, sprechen nahezu alle Indizien für solch ein Szenario. Nicht nur sportlich konnte der Brasilianer die hohen Erwartungen in München nicht erfüllen, auch finanziell ist eine dauerhafte Verpflichtung für die Bayern keine Option.

Gerüchten zufolge zieht es den Ballkünstler kommenden Sommer in die englische Premier League. Vor allem der FC Chelsea soll großes Interesse an dem 27-jährigen Offensivspieler haben.

Chelsea forciert einen Coutinho-Transfer im Sommer

Wie der italienische Transfer-Experte Nicolo Schira berichtet, arbeiten die Blues bereits aktiv an einer Verpflichtung von Coutinho und haben bereits den Kontakt zu dessen Berater Kia Joorabchian aufgenommen.

Die guten Beziehungen zwischen den Londonern und Joorabchian könnten laut Schira dazu führen, dass es zu einer schnellen Einigung kommt. Berichten zufolge liegt die Schmerzgrenze vom FC Barcelona für Coutinho bei 60-80 Mio. Euro. Deutlich unter der festgeschriebenen Kaufoption für den FC Bayern, die sich auf 120 Mio. Euro beläuft. Da die Katalanen jedoch keinen Bedarf mehr für den Brasilianer haben und dieser nach wie vor zu den Top-Verdienern in Barcelona gehört, ist man bereit finanzielle Einbußen in Sachen Ablösesumme hinzunehmen.

Neben Chelsea sollen auch die Tottenham Hotspur an Coutinho ran sein. Die Spurs waren bereits vergangenen Sommer im Rennen, damals scheiterte der Wechsel jedoch aufgrund des Vetos von Ex-Tottenham Coach Mauricio Pochettino.