Bundesliga

Rummenigge enthüllt: „Die Bundesliga wird auch nach dem 30. Juni zu Ende gespielt“

Karl-Heinz Rummenigge
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Mit der belgischen Jupiler League hat die erste europäische Liga ihre laufende Saison aufgrund der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen. Laut Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge wird dies in Deutschland nicht passieren. Rummenigge betonte gegenüber der spanischen „AS“, dass die Bundesliga auch nach dem 30. Juni zu Ende gespielt wird.



Die UEFA hat den belgischen Verband scharf für den vorzeitigen Saisonabbruch kritisiert und sich Medienberichten zufolge per Brief an seine Mitgliedsverbände gewandt, mit der eindringlichen Empfehlung die laufende Saison regulär zu beenden.

Die Fussball Bundesliga hat den festen Willen die verbliebenen neun Spieltage, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, auszutragen. Dies bekräftigte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gegenüber der „AS“.

„In Deutschland sind wir uns alle einig“

Die Deutsche Fussball-Liga arbeitet derzeit gemeinsam mit den Klubs unter Hochdruck an einem Notfallplan wie die Bundesliga Anfang Mai ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen kann. Das Ziel ist klar: um die finanziellen Schäden so gering wie möglich zu halten, soll die Saison beendet werden. Idealerweise bis zum 30. Juni.

Gegenüber der spanischen „AS“ verriet Rummenigge nun, dass man auch über den 30. Juni hinaus die Bundesliga beendet wird: „In Deutschland sind wir uns alle einig: Die 36 Profivereine haben beschlossen, die Saison zu beenden – auch wenn das aus politischen oder gesundheitlichen Gründen erst nach dem 30. Juni möglich sein sollte“.

Stand heute pausiert die Bundesliga bis zum 30. April. In zwei Wochen findet die nächste Corona-Krisensitzung der Klubs statt, spätestens zu diesem Zeitpunkt möchte man entscheiden ob und wie es weitergeht. Hierzu hat die DFL eine entsprechende Task Force ins Leben gerufen, die ausarbeiten soll unter welchen Rahmenbedingungen der Neustart erfolgen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.