Transfers

Medien: Bayern bereitet 80 Mio. Euro Angebot für Sane vor

Leroy Sane
Foto: Richard Heathcote/Getty Images

Leroy Sane ist nach wie vor ein heißes Thema beim FC Bayern. Auch wenn die Münchner offiziell ihre Transferplanungen „auf Eis gelegt“ haben, arbeitet man im Hintergrund an einem Transfer des 24-jährigen Offensivspielers. Laut dem englischen „Mirror“ sind die Bayern bereit bis zu 80 Mio. Euro für den deutschen Nationalspieler auszugeben.

Der FC Bayern möchte Leroy Sane und Sane möchte zum FC Bayern. Die Frage ist nur, ob sich der Transfer in einem wirtschaftlichen Rahmen bewegt, der sowohl für die Münchner als auch für Manchester City akzeptabel ist.

Während der deutsche Rekordmeister vergangenen Sommer bereits war mehr als 120 Mio. Euro für den Flügelstürmer zu bezahlen, ist man knapp ein Jahr später deutlich zurückhaltender in Sachen Ablösesumme.

Schmerzgrenze der Bayern liegt bei 80 Mio. Euro

Wie der englische „Mirror“ berichtet, sind die Bayern bereit maximal 80 Mio. Euro für Sane zu zahlen. Demnach drückt nicht nur die anhaltende Corona-Krise den Preis, auch die Tatsache, dass Sane eine schwere Knieverletzung hatte und sein Vertrag bei Manchester City nur noch bis 2021 läuft spielen dabei ebenfalls eine große Rolle.

Zudem: Bayern-Trainer Hansi Flick ist kein allzu großer Sane-Befürworter, würde einer Verpflichtung jedoch zustimmen, wenn dieser finanziell für die Bayern Sinn macht.

Sane selbst hat nach wie vor großes Interesse am FC Bayern, wie dessen Berater Damir Smoljan diese Woche gegenüber der „Sport BILD“ bestätigte. Demnach glaubt Sane, dass er mit dem deutschen Rekordmeister realistische Chancen hat die Champions League zu gewinnen.