FC Bayern News

Berater enthüllt: Bayern lehnten Alphonso Davies 2018 ab

Alphonso Davies
Foto: imago images

Mit der Verpflichtung von Alphonso Davies ist dem FC Bayern ein echter Transfer-Coup gelungen. Der 19-jährige Kanadier hat sich binnen einem Jahr von einem vielversprechenden Talent zu einem Stammspieler und Leistungsträger beim deutschen Rekordmeister entwickelt. Kurioserweise hatten die Münchner zunächst kein Interesse an Davies, wie dessen Berater nun verraten hat.



10 Mio. Euro hat der FC Bayern im Winter 2019 in die Hand genommen, um sich die Dienste von Alphonso Davies zu sichern. Viele Fans, Medien und Experten hatten sich damals gewundert, warum die Münchner so viel Geld für einen „unbekannten Nachwuchsspieler“ aus Kanada ausgeben. Knapp ein Jahr später stellt niemand mehr diese Frage. Davies hat mittlerweile einen Marktwert von 45 Mio. Euro und gehört zu den größten Shooting-Stars in der Fussball Bundesliga.

Interessanterweise hatten die Bayern 2018 kein Interesse an einer Verpflichtung des Kanadiers, wie dessen Berater nun enthüllte.

Bayern hatte zunächst kein Interesse an Alphonso Davies

Davies‘ Berater Neil Sang äußerte sich im Gespräch mit der „Times“ über die Entwicklung von Davies und wie dieser den Sprung nach Europa und zum FC Bayern geschafft hat. Laut Sang war dies ein sehr steiniger Weg: „Ich habe eine Menge Klubs kontaktiert, aber keiner wollte wirklich etwas darüber wissen. Vielleicht hatte das mit der Wertschätzung der MLS zu tun oder der Tatsache, dass es sich um einen Teenager aus Kanada handelt“.

Sang verriet zudem, dass er 2018 bereits in Kontakt mit den Bayern stand, der Rekordmeister Davies jedoch ablehnten. Wie Sang berichtet, haben die Münchner zu diesem Zeitpunkt keinerlei Scouting-Aktivitäten in der MLS gehabt. Dennoch blieb Sang hartnäckig, bis die Bayern-Scouts nach Nordamerika kamen um sich persönlich ein Bild von Davies und seinen Fähigkeiten zu machen.

Nachdem FCB-Chefscout Marco Neppe Davies mehrfach beobachtet hatte und sich für eine Verpflichtung stark machte, gab auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic sein grünes Licht und die Bayern sicherten sich die Dienste des Linksverteidigers. Davies absolvierte seither 35 Pflichtspiele für die Bayern, in denen er zwei Tore erzielte und sieben weitere auflegte.