Fussball News

Curtius bestätigt: Europa und Champions League werden an einem Austragungsort zu Ende gespielt

Champions League
Foto: VALERY HACHE/AFP via Getty Images

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Spekulationen und Gerüchte rund um die Fortsetzung der laufenden Europapokal-Saison. Während UEFA-Boss Aleksander Ceferin diese Woche bekannt gab, dass die internationalen Wettbewerbe im August beendet werden. Hat DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius bestätigt, dass die Champions League an einem Austragungsort zu Ende gespielt wird.

Die Europäische Fußball-Union treibt im Hintergrund ihre Pläne für die Fortsetzung der Europa und Champions League weiter voran. Analog zu den nationalen Ligen, möchte die UEFA ihre beiden Wettbewerbe regulär zu Ende spielen, wird jedoch aller Voraussicht nach jedoch Änderungen am gewohnten Modus vornehmen.

Wie „SPORT1“ berichtet, hat DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius bestätigt, dass beide Wettbewerbe an einem Austragungsort zu Ende gespielt werden.

Plant die UEFA ein Final Four-Turnier?

Zuletzt gab es zahlreiche Gerüchte über die Fortsetzung der Europapokal-Saison. Unter anderem beschäftigt sich die UEFA scheinbar mit der Durchführung eines Final Four-Turniers, wie man es bereits aus anderen Sportarten kennt. Dabei würden die vier Halbfinalisten an einem Spielort im Rahmen eines Mini-Turniers den CL und EL-Sieger ausspielen.

Eine finale Entscheidung über das weitere Vorgehen wird für den 17. Juni erwartet, wenn das UEFA-Exekutivkomitee das nächste Mal tagt.