FC Bayern News

Politik gibt grünes Licht für das DFB-Pokal-Halbfinale in München

DFB-Pokal
Foot: imago images

Gute Nachrichten für den FC Bayern und den Deutschen Fußball-Bund. Laut der „Deutsche Presse-Agentur“ hat die bayerische Staatsregierung ihr grünes Licht für die Austragung des Pokal-Halbfinals Anfang Juni zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt erteilt.



Nach dem Bundesliga-Neustart steht auch der DFB-Pokal in den Startlöchern. Der Deutsche Fußball-Bund hat vergangene Woche bereits die Termine für die ausstehenden Halbfinal-Paarungen und das Endspiel bekannt gegeben. Diese standen noch unter Vorbehalt, da die entsprechenden Freigaben durch die Politik und zuständigen Behörden gefehlt haben.

Für das Halbfinalspiel am 9./10. Juni zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt in der Münchner Allianz Arena gab es nun das grüne Licht.

Bayerisches Kabinett genehmigt für DFB-Pokal-Halbfinale in München

Wie die „Deutsche Presse-Agentur“ berichtet, hat das Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag einen positiven Beschluss für die Austragung der Partie in der Münchner Allianz Arena gefasst. Die „dpa“ bezieht isch dabei auf Informationen aus dem Teilnehmerkreis.

Der Deutsche Fußball-Bund hat sein Hygiene- und Sicherheitskonzept für den Pokal an das der DFL angelehnt, die in den beiden Bundesligen am Wochenende den Re-Start hingelegt hat. Auch die Pokalspiele werden somit, wie alle Fußballspiele in den nächsten Wochen und Monaten, ohne Zuschauer und unter strengen Hygiene-Auflagen stattfinden.

Für das zweite Halbfinale zwischen dem Regionalligist 1. FC Saarbrücken und Bayer Leverkusen gibt es noch keine finalen Informationen über eine Entscheidung der Politik.

Während die Halbfinals am 9. und 10. Juni ausgetragen werden, soll das Pokal-Endspiel am 4. Juli im Berliner Olympiatsadion stattfinden. Auch für das Finale gibt es bis dato noch kein grünes Licht von der Stadt Berlin.