Transfers

Medien: Bayern verschiebt Havertz-Transfer auf 2021

Kai Havertz
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge wird der FC Bayern Abstand Kai Havertz diesen Sommer nicht verpflichten. Laut „Sport-BILD“-Chef Christian Falk möchten die Münchner erst 2021 einen neuen Anlauf starten.

Lange Zeit galten Leroy Sane und Kai Havertz als die absoluten Wunschspieler beim FC Bayern. Während der Transfer von Sane immer konkrete Züge annimmt und übereinstimmenden Meldungen zufolge kurz vor dem Abschluss steht, scheint das Thema Kai Havertz an der Säbener Straße vorerst hinten angestellt zu werden.

Nach Informationen von „Sport BILD“-Chef Christian Falk, werden die Münchner diesen Sommer keinen Havertz-Transfer forcieren.

Bayern hat weiterhin Interesse an Havertz

Wie Falk via Twitter bekannt gab, sind die Bayern weiterhin an Havertz interessiert, ein Transfer in diesem Jahr kommt jedoch nicht in Frage. Grund dafür ist vermutlich die sehr hohe Ablösesumme, die sich Gerüchten zufolge trotz Corona-Krise weiterhin bei 100 Mio. Euro+ bewegt. Laut Falk möchten die Bayern im Sommer 2021 nochmals einen Versuch starten, um den deutschen Nationalspieler an die Isar zu locken.

Es wird spannend zu sehen ob Havertz in einem Jahr überhaupt noch auf dem Markt ist. Der Bayer-Profi hatte zuletzt öffentlich kundgetan, dass er bereit ist den „großen Schritt“ zu machen. Demnach möchte der Offensivspieler bereits diesen Sommer zu einem europäischen Top-Klub wechseln. Klar ist aber: Auch wenn der Kreis an potenziellen Interessenten groß ist (Real, Barca, Liverpool), schrecken die hohen Ablöseforderungen in der aktuellen Lage fast alle Klubs ab.