FC Bayern News

Bayern-Personalupdate: Entwarnung bei Hernandez, Bangen bei Thiago

Thiago und Lucas Hernandez
Foto: imago images

Gute Nachrichten für Hansi Flick und vor allem für Lucas Hernandez. Der Franzose musste am vergangenen Samstag, beim 5:0-Erfolg gegen Düsseldorf, mit Adduktorenproblemen vorzeitig ausgewechselt werden. Wie der „kicker“ berichtet hat sich Hernandez nicht schwer verletzt und wird diese Woche wieder ins Teamtraining einsteigen. Bei Thiago hingegen ist weiterhin keine Besserung in Sicht. Der 29-jährige Spanier hat nach wie vor Beschwerden mit den Adduktoren.

Mit einer Passquote von 83,6 Prozent und 100 Prozent gewonnenen Zweikämpfen gehörte Lucas Hernandez in der ersten Halbzeit beim 5:0-Kantersieg gegen Fortuna Düsseldorf zu den besten Bayern-Spieler. Umso größer war die Verwunderung als Hansi Flick in der Halbzeitpause Michael Cuisance für Hernandez brachte.

Nach dem Spiel erklärte Flick, dass Hernandez leichtere Adduktorenprobleme hatte und die Auswechslung eine reine Vorsichtsmaßnahme war. Laut dem „kicker“ fällt der Defensiv-Allrounder nicht aus und wird kommenden Samstag beim Topspiel gegen Bayer Leverkusen mit von der Partie sein. Demnach soll Hernandez am Dienstag noch geschont werden, am Mittwoch aber wieder regulär mit der Mannschaft trainieren.

Thiago-Rückkehr ist weiterhin offen

Während es bei Hernandez eine Entwarnung gab, sieht es bei Thiago deutlicher schlechter aus. Der Spanier plagt sich bereits seit zwei Wochen mit Adduktorenproblemen herum und fehlte bereits gegen Frankfurt, Dortmund und zuletzt Düsseldorf.

Auch ein Einsatz gegen Leverkusen scheint fraglich zu sein. Der zentrale Mittelfeldspieler arbeitete am Montag individuell an der Säbener Straße. Wann Thiago wieder ins normale Training einsteigen kann ist offen. Wie der „kicker“ berichtet, wollen die Bayern kein unnötiges Risiko eingehen.