FC Bayern News

Martinez deutet Abschied an: „Ich könnte in den USA leben oder zurück nach Spanien gehen“

Javier Martinez
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Javier Martinez spielt keine tragende Rolle mehr beim FC Bayern. Der 31-jährige Spanier wird den deutschen Rekordmeister am Ende der Saison aller Voraussicht nach verlassen. Im Gespräch mit der spanischen „Marca“ äußerte sich dieser erstmals öffentlich über seine Optionen.

19 Spiele hat Javier Martinez in der laufenden Saison für den FC Bayern absolviert, stand dabei jedoch im Schnitt „nur“ 47. Minuten auf dem Platz. Der Defensiv-Allrounder plagte sich zuletzt mit zahlreichen Verletzungen herum und hat seinen einstigen Stammplatz in München mittlerweile verloren.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Spanier den FCB am Ende der Saison verlassen. Wohin ist derzeit noch offen. Eine Rückkehr in seine spanische Heimat galt bisher am wahrscheinlichsten, Martinez hat nun jedoch auch andere Optionen ins Gespräch gebracht.

Wir werden uns zusammensetzen und sprechen

Im Interview mit der „Marca“ äußerte sich Martinez wie folgt zu seiner sportlichen Zukunft: „Ich bin offen für alles, was mich sportlich und persönlich erfüllt. ich könnte in den USA leben und spielen, in Australien, oder zurück nach Spanien“.

Im Sommer 2012 wechselte der Baske von Athletic Bilbao zum FC Bayern und gehört damit zu den dienstältesten Profis im Kader. Eine Rückkehr zu Athletic steht laut Martinez ebenfalls im Raum: „Natürlich ist die Möglichkeit da, ich habe dort sechs unglaubliche Jahre erlebt“.

Entscheid sei jedoch noch nichts, Martinez möchte sich jedoch zeitnah mit den Verantwortlichen „zusammensetzen und sprechen“. Diese werden dem Triple-Helden von 2013 sicherlich keine Steine in den Weg legen, sollte dieser Wechselabsichten haben. Vertraglich ist Martinez noch bis 2021 an den Rekordmeister gebunden. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 13 Mio. Euro.

Neben Vereinen aus Spanien, soll es auch Interessenten aus der englischen Premier League für den ehemaligen spanischen Nationalspieler geben.