FC Bayern News

Leno ätzt gegen den FC Bayern: „Das ist langweilig und traurig“

Bernd Leno
Foto: Clive Mason/Getty Images

Der FC Bayern steht kurz davor seine achte Meisterschaft in Folge zu gewinnen. Die Münchner dominieren die Bundesliga seit fast einem Jahrzehnt nach Belieben. Für den deutschen Nationalspieler Bernd Leno ist das Titelrennen in der Bundesliga, dank der Bayern, langweilig und traurig geworden.

Vier Spieltage vor Ende der Saison hat der FC Bayern sieben Zähler Vorsprung auf Borussia Dortmund. Hansi Flick und sein Team könnten sich bereits am 31. Spieltag vorzeitig die Deutsche Meisterschaft sichern. Für viele Fans, Medien und Experten ist der achte Titelgewinn in Folge nur noch reine Formsache. Niemand glaubt mehr ernsthaft daran, dass sich die Bayern diesen Vorsprung nochmals nehmen lassen.

Die Dominanz der Bayern wurde in den vergangenen Tagen immer wieder kritisch beäugt. Auch Ex-Bundesliga-Profi Bernd Leno hat sich nun dazu geäußert. Für den 28-jährigen ist das Titelrennen im deutschen Oberhaus langweilig geworden.

„Man wünscht sich einen spannenden Meisterschaftskampf“

Im SWR-Fußball-Podcast „Steil!“ äußerte sich der Profi vom FC Arsenal wie folgt dazu: „Man wünscht sich einen spannenden Meisterschaftskampf, aber da sehe ich in naher Zukunft keine spannende Meisterschaft. Da ist Bayern zu stark“.

Für den deutschen Nationalspieler ist das mittlerweile langweilig geworden: „Bayern ist schon Meister, wie immer. Das ist langweilig und traurig“.