FC Bayern News

Medien: Bayern beobachtet schottisches Top-Talent Aaron Hickey

Hickey
Foto: Mark Runnacles/Getty Images

Der FC Bayern ist oben auf. Bereits am kommenden Spieltag könnte man unter Umständen die achte Meisterschaft in Folge feiern. Seit der Übernahme von Hansi Flick spielt man schnellen, aber auch dominanten Fußball und bewegt sich in einer anderen Liga als der Rest. Trotzdem forcieren die FCB-Verantwortlichen mehr als nur den Titel, die Champions League soll in den nächsten Jahren geholt werden. Helfen könnte dabei ein neuer Linksverteidger.

Es handelt sich hierbei um Aaron Hickey von den Hearts of Midlothian. Der 17-Jährige gilt in der schottischen Premiership als nächstes großes Talent, ihm wird der Sprung zu einem absoluten Topklub zugetraut. In der diesjährigen Spielzeit absolvierte er 22 Spiele, erzielte dabei ein Tor und servierte ein Weiteres auf. Sein Vertrag in Schottland ist bis zum Jahre 2021 taxiert, sein Marktwert beträgt laut „transfermarkt.de“ 525 Tausend Euro.

Chelsea, Lazio und Celtic ebenso interessiert

Hasan Salihamidzic kündigte in einem Interview neben einem internationalen Star auch ein aufstrebendes europäisches Talent an. Die „Daily Mail“ bringt nun Aaron Hickey als möglicher Neuzugang des FC Bayern ins Gespräch. Auch wenn der 17-Jährige noch keinerlei Erfahrung in einer Topliga mitbringt, stehen potenzielle Interessenten mit Chelsea, Lazio Rom und Celtic Glasgow Schlange.

Neben Andrew Robertson und Kieran Tierney wird Hickey als nächstes schottisches Außenverteidiger-Talent gehandelt. Er gilt als technisch versiert und spielintelligent. Da die schottische Liga ihre Saison bereits abgesagt hat, kann man das Talent in dieser Spielzeit nicht mehr beobachten.

Für die erste Mannschaft käme der Schritt wohl definitiv zu früh. Mit Alphonso Davies und David Alaba neben Lucas Hernandez als Back-Up ist man auf der linken Verteidiger-Position exzellent aufgestellt. Möglich könnte ein Transfer aber für die 2. Mannschaft sein. Die Amateure suche nach dem Abgang von Derrick Köhn (Willem II Tilburg) einen neuen Stamm-Verteidiger, der dazu das Potenzial mit sich bringt, es in die Profiabteilung schaffen.