Champions League

Istanbul hofft weiterhin auf das CL-Finale

Champions League
Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte über ein mögliches CL-Finalturnier im August. Medienberichten zufolge soll dies in Lissabon stattfinden. Die Türkei hingegen glaubt immer noch an das CL-Finale in Istanbul.

Wie geht es mit der UEFA Champions League weiter? Mit diese Frage wird sich das UEFA-Exekutivkomitee kommende Woche intensiv beschäftigen. Aktuellen Medienberichten zufolge wird die laufende Saison im August im Rahmen eines Finalturniers zu Ende gespielt.

Gerüchten zufolge soll das sog. „Blitzturnier“ Lissabon stattfinden. Damit würde auch das geplante Finale im Istanbul abgesagt werden. In der Türkei glaubt man jedoch nach wie vor fest an ein Endspiel in Istanbul.

„Wir sind zuversichtlich“

Der türkische Sportminister Mehmet Kasapoglu äußerte sich am Donnerstag bei „TRT Sport“ wie folgt dazu: „Ich habe keine Zweifel daran, dass das Spiel in der Türkei stattfinden wird. Wir sind zuversichtlich, am 17. Juni eine positive Nachricht zu erhalten“.

Die Sport BILD hatte zuletzt berichtet, dass Istanbul den Zuschlag für CL-Finale 2021 erhalten wird, sollte es zu einer Verschiebung in diesem Jahr kommen. Dies würde auch Auswirkungen auf das „Finale Dahoam“ in der Münchner Allianz Arena haben. Dieses könnte von 2022 auf 2023 verschoben werden.