Champions League

Neue Terminplanung: UEFA verkürzt das CL-Finalturnier um eine Woche

UEFA Champions League
Foto: Denis Doyle/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge möchte die UEFA das geplante CL-Finalturnier um eine Woche kürzen. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, findet dieses vom 8. bis 22./23. August in Lissabon statt. Zudem sollen auch die offenen Achtelfinal-Rückspiele alle samt in der portugiesischen Hauptstadt ausgetragen werden.

Kommenden Woche tagt das UEFA-Exekutivkomitee und wird darüber entscheiden, wann, wo und wie die laufenden Europapokal-Saison beendet wird. In den vergangenen Tagen machten jedoch bereits zahlreiche Meldungen die Runde, in denen viele Details für die geplanten CL- und EL-Fortsetzung enthüllt wurden.

Neuer Finaltermin: CL-Endspiel findet am 22./23. August statt

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, möchte die UEFA das CL-Finalturnier um eine Woche verkürzen. Demnach soll dieses nun vom 8. bis 22./23. August stattfinden. Damit würde auch das Endspiel einen neuen Termin erhalten, denn bisher galt der 29. August als gesetzt. Ein Grund für die Verkürzung könnte unter anderem die Tatsache sein, dass man den nationalen Ligen mehr Spielraum geben möchte für den Start der neuen Spielzeit.

In Sachen Austragungsort hat Lissabon das Rennen gemacht mit seinen beiden Stadien „da Luz“ und „Jos Alvalade“. Zudem möchte die UEFA alle offenen Achtelfinal-Rückspiele ebenfalls in Lissabon austragen, damit auch das Rückspiel zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea, welches ursprünglich in München hätten stattfinden sollen.