FC Bayern News

Steht der nächste FCB-Youngster vor dem Sprung zu den Profis?

Musiala
Bild: imago

Der FC Bayern hat sich als Ziel gesetzt, mehr junge, eigene Talente zu fördern. Statt dem Kaufen von teuren und gestandenen Spielern soll man auf den eigenen Nachwuchs zurückgreifen. Der Bau des hochmodernen FC Bayern Campus soll dabei helfen. Die Amateure des Rekordmeisters stehen auf einem historisch guten 2. Platz der dritten Liga. Das Niveau ist hoch, mit Alphonso Davies und Joshua Zirkzee sind zwei Youngster fest im Profikader integriert. Der Dritte könnte offenbar bald folgen.

Hierbei handelt es sich um Jamal Musiala. Der Engländer genoss seine fußballerische Ausbildung beim FC Southampton, ehe sich Chelsea seine Dienste sicherte. 2019 folgte der Wechsel nach Deutschland zum FC Bayern. Als regulärer U-17 Spieler konnte er bereits Einsätze in der U-19 verzeichnen, unter der Woche durfte er das zweite Mal bei den Amateuren ran und glänzte nach seiner Einwechslung mit einem Doppelpack. Nun könnte sich die steile Entwicklung fortsetzen, Musiala steht vor seinem Profi-Debüt.

Musiala – Der nächste Engländer, der in der Bundesliga den Durchbruch packt?

Mit Jadon Sancho und Reiss Nelson zog es zwei junge, talentierte Spieler in die Bundesliga, um sich in der deutschen Beletage auf lange Sicht durchzusetzen. Nelson überzeugte in Hoffenheim, kehrte zu seinem Stammverein Arsenal zurück, während sich Sancho beim BVB zu einem der besten Spieler Europas entwickelt.

Musiala könnte den nach den Verletzungen von Serge Gnabry und Thiago sowie den Sperren von Robert Lewandowski und Thomas Müller das erste Mal in den Profikader rücken. Bei sieben Punkten Vorsprung besitzt der Rekordmeister die Chance, mit einem Sieg über Gladbach die achte Meisterschaft in Folge einzutüten. In den anschließenden Spielen nach einer entschiedenen Meisterschaft setzte man in der Vergangenheit auf Nachwuchsspieler, Musiala könnte davon profitieren und sich mit guten Leistungen – auch im Hinblick auf die kommenden Saison – empfehlen.