Bundesliga

Haaland, Davies & Co. – Wer wird Bundesliga Rookie der Saison 2019/20?

Alphonso Davies und Erling Haaland
Foto: FEDERICO GAMBARINI/POOL/AFP via Getty Images

Auch in dieser Saison wird die Deutsche Fußball-Liga den „Bundesliga Rookie der Saison“ wählen. Gestern veröffentlichte die DFL die Liste mit den fünf nominierten Spielern, die zur Wahl stehen.

Trotz der coronabedingten Zwangspause wird die DFL auch in dieser Saison den besten Nachwuchsspieler mit dem „Bundesliga Rookie Award“ auszeichnen. Die DFL definiert den Begriff wie folgt: Am 1. Spieltag der neuen Saison muss der Spieler jünger als 23 Jahre sein und darf in den Spielzeiten zuvor noch nie in einer Startelf in der Bundesliga gestanden haben. Außerdem darf er vor dem 1. Spieltag dieser Saison in der Bundesliga maximal 450 Einsatzminuten gesammelt haben.

Seit gestern stehen die fünf nominierten Spieler fest und die Fans können schon jetzt für ihren Favoriten abstimmen. Bei der Stimmabgabe fließen drei unterschiedliche Faktoren ein: Fan-Votes zählen zu 40 Prozent, die Club-Votes und Experten-Votes jeweils zu 30 Prozent.

Neben zwei Außenverteidigern stehen auch drei Angreifer zur Auswahl. Die fünf Kandidaten gibt es hier im Überblick:

1. Jonjoe Kenny (FC Schalke 04)

Jonjoe Kenny
Foto: imago images

Der 23-jährige Engländer wechselte vergangenen Sommer auf Leihbasis vom FC Everton zum FC Schalke 04 und hat sich auf Anhieb zu einem Leistungsträger und Stammspieler entwickelt. Der Rechtsverteidiger wurde im August 2019 zum ersten Rookie des Monats in der Saison gewählt.

In der Rückrunde hat Kenny, wie die gesamte Schalker Mannschaft, mit starken Leistungsschwankungen zu kämpfen. Dennoch gehört der Abwehrspieler in der Regel zu den besseren Spielern auf dem Platz.

2. Marcus Thuram (Borussia M’Gladbach)

Marcus Thuram
Foto: imago images

Mit 10 Toren und 8 Vorlagen ist Marcus Thuram der Topscorer bei Borussia M’Gladbach in der laufenden Bundesliga-Saison. Der 22-jährige Franzose war von Saisonbeginn an unter Marco Rose gesetzt. Der Sohn von Weltmeister Lilian Thuram ist in der Offensive variabel einsetzbar und kann nicht nur als klassischer Mittelstürmer, sondern auch auf den offensiven Außenbahnen agieren.

Bitter für Gladbach: Der Franzose droht mit einer Sprunggelenksverletzung für den Rest der Saison auszufallen.

Thuram wurde im September, Oktober und November als Rookie des Monats ausgezeichnet.

3. Ismail Jakobs (1. FC Köln)

Ismail Jakobs
Foto: imago images

Nicht alle Bundesligafans dürften Ismail Jakobs vom 1. FC Köln auf dem Schirm haben. Das 20-jährige FC-Eigengewächs hat erst vergangenen Sommer den Sprung zu den Profis geschafft und ist nach seinem auskurierten Muskelbündelriss seit November 2019 unter Markus Gisdol in der Offensive auf Linksaußen gesetzt. In 18 Bundesliga-Einsätzen kommt Jakobs auf zwei Treffer und zwei Vorlagen.

Der gebürtige Kölner mit senegalesischen Wurzeln wurde im Dezember zum Rookie des Monates in der Bundesliga gewählt.

4. Erling Haaland (Borussia Dortmund)

Erling Haaland
Foto: imago images

Erling Haaland ist nach seinem Wechsel im Winter wie eine Bombe beim BVB und in der Bundesliga eingeschlagen. Der 19-jährige Norweger hat sich auf Anhieb zu einem Torgaranten in Dortmund entwickelt und kommt auf 11 Tore und 3 Vorlagen in 12 Bundesliga-Spielen.

Mit Haaland ist dem BVB ein echter Transfer-Coup gelungen und der Shootingstar gehört definitiv zu den Favoriten auf im Rennen um die Auszeichnung zum besten Rookie der Saison. Im Januar und Februar wurde Haaland zwei Mal in Folge zum Rookie des Monats ausgezeichnet.

5. Alphonso Davies (FC Bayern)

Alphonso Davies
Foto: imago images

Last but not least hat auch FCB-Youngster Alphonso Davies den Sprung in die Top 5 geschafft. Der 19-jährige Kanadier hat in den vergangenen Monaten eine atemberaubende Entwicklung unter Hansi Flick absolviert und gehört mittlerweile zum Stammpersonal in München.

Beachtlich bei Davies ist die Tatsache, dass dieser als Offensivspieler für die linke Außenbahn verpflichtet wurde und seit Monaten als Linksverteidiger glänzt. Davies hat sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League seine Klasse auf dieser Position bereits unter Beweis gestellt. Zudem ist der Jungstar auch in der Offensive gefährlich und kommt auf drei Tore und vier Vorlagen in der laufenden Bundesliga-Saison.

Davies sicherte sich im Mai die Auszeichnung zum Rookie des Monats.

Die Wahl zum Rookie des Jahres läuft bis zum Ende der Saison. Im Vorjahr konnte sich Ozan Kabak (damals VfB Stuttgart) die Auszeichnung sichern. Die DFL verleiht den Award seit der Saison 2016/17.