FC Bayern News

Lewandowski über den Ballon d’Or: „Kollektiver Teamerfolg ist das Wichtigste“

Robert Lewandowski
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat sich im Gespräch mit „France Football“ über seine zukünftigen Ziele und Ambitionen beim FC Bayern geäußert und dabei betont, dass der kollektive Teamerfolg für ihn über persönlichen Auszeichnungen wie dem Ballon d’Or steht.

Robert Lewandowski hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der besten Stürmer der Welt entwickelt. Für viele Fans, Medien und Experten ist der 31-jährige derzeit der beste Angreifer weltweit. Im Interview mit dem französischen Fachmagazin „France Football“ betonte der Pole jedoch, dass er noch nicht seinen Zenit erreicht hat.

„Ich möchte langfristig an der Spitze bleiben“

Mit 45 Toren in 39 Begegnungen spielt Robert Lewandowski rein statistisch betrachtet derzeit die beste Saison seiner Karriere. Er selbst glaubt jedoch, dass er noch nicht die „Form seines Lebens“ erreicht hat: „Noch nicht. Das wird bald kommen. Aber das alles sind nur Zahlen. Ich bin überzeugt, dass der beste Moment meiner Karriere sehr bald kommen wird. Ich möchte länger spielen und in Form bleiben“.

Trotzt seines fortgeschrittenen Alters denkt der Stürmer noch lange nicht ans Aufhören: „Ich werde im August 32 Jahre alt, aber das bedeutet nicht, dass ich mich in meinem Alter fühle. Ich möchte nicht nur die nächsten 2 oder 3 Jahre an der Spitze bleiben, sondern auch längerfristig“.

Für Lewandowski haben Titel und Erfolge mit dem Team einen höheren Stellenwert als persönliche Auszeichnungen. Der Gewinn des Ballon d’Or spielt eigenen Aussagen zufolge eine untergeordnete Rolle: „Ich versuche immer mein Bestes zu geben, Trophäen zu gewinnen und mehr Tore zu erzielen. Aber das ist etwas, was mit kollektiven Trophäen einhergeht. Das ist das Wichtigste. Ich denke nicht einmal an den Ballon d’Or, auch wenn ich in meinem Leben glaube, dass alles möglich ist. Wir werden sehen“.