Champions League

Kehrtwende in der CL: Achtelfinal-Rückspiel gegen Chelsea findet doch in München statt?

FC Bayern Champions League
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Gute Nachrichten für den FC Bayern. Wie „Sky Italia“ berichtet, werden die offenen Achtelfinal-Rückspiele in der UEFA Champions League nicht an einem neutralen Austragungsort stattfinden, sondern an den jeweiligen Spielorten der Heimteams. Damit würde der FCB sein Rückspiel gegen Chelsea in der heimischen Allianz Arena bestreiten.

In den vergangenen Wochen und Tagen gab es zahlreiche Spekulationen und Gerüchte über die geplanten CL-Fortsetzung im August. Aktuellen Medienberichten zufolge wird die UEFA am kommenden Mittwoch eine finale Entscheidung diesbezüglich treffen. Nach Informationen von „Sky Italia“ stehen die Rahmenbedingungen jedoch bereits fest.

Bayern bestreit Achtelfinal-Rückspiel gegen Chelsea in der Allianz Arena

Anders als zuletzt zahlreiche Medien berichtet haben, möchte die UEFA nur das „Final-8“-Turnier an einem neutralen Spielort austragen. Die portugiesische Hauptstadt Lissabon soll hierfür den Zuschlag erhalten. Alle offenen Achtelfinal-Rückspiele finden hingegen dort statt wie ursprünglich geplant. Heißt: Der FC Bayern wird seine Partie gegen den FC Chelsea in der Allianz Arena austragen. Als Zeitraum wurde der 7. bis 9. August genannt.

Ab dem 12. August startet dann das Finalturnier im klassischen K.o.-Modus mit nur einem Spiel. Das CL-Finale soll am 23. August ausgetragen werden.

Aufgrund der Tatsache, dass sämtliche Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, hält sich der Heimvorteil für die Bayern in Grenzen. Dennoch ist es sicherlich angenehmer in der eigenen Arena zu spielen, auch wenn diese leer ist.